Infobereich

AKS Dokumente

AKS Flyer

 

AKS Broschüre

 

AKS Materialband

 

AKS Bericht

 

 

 

 

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit aufrgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.

 


logo klimaschutzinitiative

Aktuelles zum Klimaschutz

Energiespar-Ratgeber

Die Online-Ratgeber von co2online unterstützen Sie rund ums Energiesparen.


Bundesumweltministerium verbessert die Förderung für Wärme aus erneuerbaren Energien

Ab dem 15. August 2012 erhöht das Bundesumweltministerium die Förderung für Investitionen.

 

EU-Kommission veröffentlicht Strategie zu erneuerbaren Energien nach dem Jahr 2020

Erneuerbare Energien brauchen auch nach 2020 stabile Rahmenbedingungen auf EU-Ebene. Am 6. Juni 2012 hat die Europäische Kommission eine Mitteilung zu ihrer Politik im Bereich der erneuerbaren Energien vorgestellt und dabei Optionen für den Zeitraum nach 2020 aufgezeigt. Sie bekräftigt die Marktintegration der Erneuerbaren und die Notwendigkeit der Zunahme ihres Anteils an der Energieerzeugung in den Jahrzehnten nach 2020.
Die Mitteilung fordert gleichfalls einen besser koordinierten europäischen Ansatz bei der Festlegung und der Reform von Förderregelungen sowie die Intensivierung des Handels mit erneuerbaren Energieträgern zwischen den Mitgliedstaaten.

 

Erste rein solare Weltumrundung auf dem Landweg !

Die Hochschule Bochum präsentierte den BoCruiser, ein Fahrzeug, das bereits die World Solar Challenge in Australien erfolgreich bewältigt hat. Nun kommt der Nachfolger dieses Wagens bei der ersten rein solarbetriebenen Weltumrundung auf dem Landweg in Hannover vorbei.

 

Peter Altmaier wird neuer Umweltminister !

 

Welches EEG gilt nun für Photovoltaik-Anlagen

Die Anrufung eines Vermittlungsausschusses durch den Bundesrat, um die vom Bundestag bereits verabschiedete EEG-Novelle zur Photovoltaik grundlegend zu überarbeiten, sorgt für einige Unsicherheiten in der Solarbranche.

 

Heizen mit erneuerbaren Energien. Jetzt umsteigen mit Fördergeldern vom Staat

Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Rahmen des Marktanreizprogramms 2012 des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit. Eine Zusammenfassung der Bundesförderung für erneuerbare Energien im Wärmemarkt finden sie hier.

 

Jetzt auch in Frankreich: Erneuerbare Energien sind EU-weit auf dem Vormarsch

Hohe Unterstützung für verstärkte Nutzung regenerativer Quellen - Zweifel an Atomenergie in EU-Staaten.

 

„Klima kommunal 2012"

Wettbewerbsbeiträge können noch bis zum 01.06.2012 eingereicht werden.

 

Stadtradeln- Die Wette gilt! Radeln für ein gutes Klima

In ganz Deutschland ist jede Stadt und Gemeinde herzlich eingeladen sich am STADTRADELN zu beteiligen. Mitglieder der kommunalen Parlamente und BürgerInnen können vom 01.06 bis zum 15.10.2012 drei Wochen am Stück um die Wette radeln und Radkilometer für den Klimaschutz sowie für eine Radverkehrsförderung ihrer Heimatkommune sammeln.

 

DFB Umweltcup 2012

Ab sofort können Fußballvereine in Deutschland auch Punkte für den Umweltschutz sammeln. Auf umwelt.dfb.de finden Vereine 90 Ideen rund um den Umwelt- und Klimaschutz im Amateurfußball: vom Regenwasser zum Putzen der Stollenschuhe bis zum Recyclingpapier für den Spielbericht. Der Umweltcup endet am 31.12.2012.

 

Sendung „W wie Wissen": Grüne Energie vor der Haustüre

Die Sendung vom 11.03.2012 gibt einen guten Überblick über die regenerativen Energien und einen Einblick in die aktuelle Diskussion. Die Sendung ist abrufbar über die Mediathek der ARD.

 

Die Energiewende ist machbar - und zahlt sich aus

Dies ist das zentrale Ergebnis einer umfangreichen wissenschaftlichen Untersuchung renommierter Forschungsinstitute, die das Bundesumweltministerium in Auftrag gegeben hatte.

 

Bundesländer mit neuer Energie - Der Jahresreport Föderal-Erneuerbar

Der neue Jahresreport „Bundesländer mit neuer Energie" beleuchtet, wo die Bundesländer beim Ausbau Erneuerbarer Energien stehen und welche Ziele und Strategien sie für die Zukunft haben.

Ansprechpartner/in