Lena Marie Weindinger, Betreuung: Anna Niffka-Konarski, 80 x 110 cm, Fotocollage, Spachteltechnik, Feinliner, Transparentpapier auf Karton © Design & Kunst Konarski

Kunst am Bahnhof

Am Neustädter Bahnhof werden Pendler, Fahrgäste und Besucher von einer Kunstausstellung der anderen Art begrüßt: In einer Reihe gemalter Bilder werden ihnen die Geschichte der Stadt und der dazugehörenden Ortschaften vorgestellt. Marek Konarski und Anna Niffka-Konarski haben die insgesamt 38 Werke in Zusammenarbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Neustädter Umkreis erarbeitet.

Esperke

Lena Marie Weindinger, Betreuung: Anna Niffka-Konarski, 80 x 110 cm, Fotocollage, Spachteltechnik, Feinliner, Transparentpapier auf Karton © Design & Kunst Konarski

Im Vordergrund des Bildes sieht man das Naturschutzgebiet „Blankes Flat“. Das Wort „blank“ bedeutet glänzend und verweist auf den glänzenden Wasserspiegel. Woher der Begriff „Flat“ in den Namen des Naturschutzgebietes gekommen ist und was er hier bedeutet, ist unklar. Die Geestlandschaft besteht aus einem großen Heidekrautgebiet und dem Moorsee mit zahlreichen Seerosen.

Lena Marie schreibt: „Sehr beeindruckend waren für mich der alte Schafstall und die noch ältere gotische Kirche. […] Es war mir wichtig diese beiden Denkmäler in mein Bild zu integrieren. […] Ich begann sie zu vermenschlichen und zeichnete ihnen alte und zugleich weise Gesichter. Das Ganze integrierte ich auf Transparentpapier in das Bild. Auf diese Weise passen sie sich gut an die natürliche Umgebung an und es entsteht ein indirekter Verweis auf ihren langjährigen Stand in Esperke.“

© 2016 | Neustadt am Rübenberge