Svea Herschel, Betreuung: Marek Konarski, 70 x 135 cm, Öl, Fotocollage; Assemblage auf Holz © Design & Kunst Konarski

Kunst am Bahnhof

Am Neustädter Bahnhof werden Pendler, Fahrgäste und Besucher von einer Kunstausstellung der anderen Art begrüßt: In einer Reihe gemalter Bilder werden ihnen die Geschichte der Stadt und der dazugehörenden Ortschaften vorgestellt. Marek Konarski und Anna Niffka-Konarski haben die insgesamt 38 Werke in Zusammenarbeit mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus dem Neustädter Umkreis erarbeitet.

Vesbeck

Svea Herschel, Betreuung: Marek Konarski, 70 x 135 cm, Öl, Fotocollage; Assemblage auf Holz © Design & Kunst Konarski

Unschwer zu erkennen symbolisiert jeder einzelne Buchstabe ein Merkmal Vesbecks, beginnend mit dem „V“, das für das Naturschutzgebiet steht. Das weiterführende „E“ verkörpert den Wegweiser Richtung der dorfeigenen Wassermühle, zum Schützenhaus und blanken Flat, das sich im Vesbecker Wald versteckt. Folgt man den Anweisungen des Wegweisers, ist man schon bald von einem herrlichen Mischwald umgeben. Naturschutzschilder bieten Orientierung durch einen schattigen Weg, der sich nach der Umrundung eines Schlagbaums eröffnet. Läuft man direkt auf eine Lichtung zu, erreicht man schon bald einen Ort der Stille – das blanke Flat - mit einer großen Heidefläche mit Solitärbäumen und einem Teich voller Seerosen. Eine zum „S“ dynamisch geformte Echse symbolisiert die Natur des atemberaubenden blanken Flats. Ein Backhaus für „B“, das den Leinbackofen neben der Wassermühle des Ortes zeigt und nach sorgfältiger Restaurierung noch heute für Backtage genutzt wird. Das aus Holz gefertigte „E“ steht für die Fachwerkhäuser der Gemeinde, gefolgt vom „C“ - der restaurierten Wassermühle, die jedes Jahr am Pfingstmontag beim Mühlenfest besichtigt werden kann. Experten führen darüber hinaus die Handwerkskunst vor. Und wer sich wundert wofür das „K“ steht, wird überrascht sein. Mit dem Rasentreckerrennen, das deutschlandweit bekannt war, zog das Dorf im Jahr 2012 10.000 Besucher an.

Die Bewohner Vesbecks kümmern sich um ihren Ort und errichteten im Becke Park eine Bank zum Verweilen und ein Vogelhaus zum Schutz der kleinen Naturmitbürger.

© 2016 | Neustadt am Rübenberge