Luftbild Neustadt
Leben in Neustadt
Innenstadt Neustadt © Bartels

Leben in Neustadt

Eine Kleinstadt – aber größer als München: Lange viertgrößte Stadt der Republik und noch heute Niedersachsens größte – zumindest auf die Fläche bezogen.

Allein durch seine räumlichen Ausmaße ist Neustadt am Rübenberge etwas Besonderes. Im weiten Umkreis um die Kernstadt verteilen sich 33 Dörfer, die seit der Gebietsreform 1974 die Stadtteile Neustadts sind. Die Leine, die zusammen mit den Mooren und dem Steinhuder Meer die Landschaft prägt, schlängelt sich rund 50 Kilometer durch das Stadtgebiet.

Ein Ort zum Verweilen

Der Naturpark Steinhuder Meer ist das bedeutsamste Erholungsgebiet in der Region Hannover und bietet mit Moor-, Wald und Heidefläche und zwei Fahrradrundwegen ideale Voraussetzungen für Wassersport, Wandern, Reiten und Radfahren.

Im Stadtteil Mardorf, dem staatlich anerkannten Erholungsort am Nordufer des Steinhuder Meeres, stehen neben dem rund vier Kilometer langen Uferweg, dem Badestrand an der Weißen Düne und dem 18-Loch-Golfplatz zahlreiche attraktive Angebote zum Segeln, Surfen und Kite-Surfen zur Verfügung.

Stadt mit Charme

Die Kernstadt lädt mit dem Renaissanceschloss Landestrost, schönen Fachwerkhäusern und einer charmanten Fußgängerzone zum Shoppen und Verweilen ein. Neustadt erstrahlt in den Abendstunden in einem ganz besonderen Licht.

Gästeführerinnen zeigen alle Facetten der Stadt bei regelmäßigen Führungen und geben besondere Anekdoten, Mythen und Märchen aus der Stadtgeschichte zum Besten. Einmal im Jahr Besuchen Ritter, Hofdamen und Gaukler beim großen Mittelalterspektakel die Stadt und bauen Ihre markstände im Hof des Schlosses Landestrost auf.

Dieses wurde im Stil der Weserrenaissance gebaut und beherbergt heute unter anderem die Sektkellerei Duprés. In den alten Gewölbekellern lässt sich die alte Kunst des Sektkelterns bestaunen und die Ergebnisse dieser Handwerkskunst genießen.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge