Entwicklungsbereich Auenland

Der Entwicklungsbereich Auenland stellt seit dem Ende der 90er Jahre den Schwerpunkt der Siedlungsentwicklung in der Kernstadt von Neustadt a. Rbge. dar.

Der Rat der Stadt Neustadt a. Rbge. hat 1997 das städtebauliche und planerische Rahmenkonzept beschlossen, welches bedarfsorientiert umgesetzt wird. Da der ermittelte Wohnbedarf in Hannover und den anderen Randgemeinden aufgrund fehlender Baulandressourcen nicht in dem gewünschten Maße verwirklicht werden kann, übernimmt die Stadt Neustadt a. Rbge. hierdurch auch eine regional bedeutsame Aufgabenstellung.

In den Jahren 2008 bis 2015 wurden die Baugebiete G1 bis G3 nach dem Gestaltungskonzept "Auenblick" entwickelt. Um den weiteren Bedarf zu decken und den geänderten Anforderungen auch durch den demographischen Prozess gerecht zu werden hat der Rat am 07.05.2015 den Rahmenplan Auenland-Nord beschlossen. Der Bereich "Auengärten" steht seit September 2016 einer Bebauung zur Verfügung.

Im Bereich westlich der Nienburger Straße bis zur Königsberger Straße befindet sich das Nahversorgungszentrum Auenland, dessen Versorgungsfunktion sich schwerpunktmäßig auf den Entwicklungsbereich bezieht.

Verfügbare Dokumente

© 2018 | Neustadt am Rübenberge