MoKi - Mobiles Kino

Das MOKI (Abkürzung für Mobiles Kino) tourt durch das Neustädter Land, hat jede Menge spannende Filme im Gepäck und macht an ganz unterschiedlichen Orten Station.

Derzeit veranstalten wir nur einmal im Jahr unser Halloween-MOKI gegen Ende Oktober.

Allerdings besteht die Möglichkeit, ab einer Mindestteilnehmerzahl von 10 Kindern, unser MOKI zu buchen.

Kleine Geschichte des Mokis

Das Moki (Abkürzung für Mobile Kino) der Stadtjugendpflege gibt es seit Dezember 1990 in den Grundschulen und Jugendtreffs der Ortsteile oder im VHS Veranstaltungszentrum. Seit 2008 werden Kinder- und Jugendfilme auch als Eventkino an außergewöhnlichen Orten, wie zum Beispiel an Halloween in einem unterirdischen Gang beim Schloss, gezeigt. Seit 2016 ist die Zusammenarbeit mit verschiedenen Horten sehr erfolgreich.

Die von uns ausgesuchten Filme sind pädagogisch wertvoll. Auf kindgerechte Weise soll zu unterschiedlichen Themen, Situationen und Alltäglichkeiten zum Nachdenken angeregt werden.

Was bedeutet FSK?

Die Ausschüsse der Freiwilligen Selbstkontrolle (FSK) der Filmwirtschaft geben Freigaben nach gesetzlichen Vorgaben aus, d.h. die Filme sind für eine bestimmte Altersgruppe geeignet und entsprechen den Vorgaben des Jugendschutzes.
Diese verbindlichen Vorgaben sind nach dem Jugendschutzgesetz einzuhalten.

Was bedeutet Altersempfehlung?

Wir möchten mit der Altersempfehlung zum Ausdruck bringen, für welches Alter die Filme vom Inhalt der Kernaussage für den Zuschauer verständlich werden.

Anmeldung:

Anmeldung nur für Gruppen ab 8 Kindern erforderlich. Einzelne Kinder müssen sich nicht anmelden.

Stadtjugendpflege Neustadt a. Rbge.
Großer Weg 3, 31535 Neustadt a. Rbge.
Tel. 05032-84-515

© 2018 | Neustadt am Rübenberge