Grundsicherung

Grundsicherung erhalten Sie bei dauerhafter Erwerbsunfähigkeit oder nach Erreichen der Altersgrenze, wenn das vorhandene Einkommen und Vermögen zu gering ist.

Die Grundsicherung wird im Rahmen der Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) nur auf Antrag geleistet.

Anspruchsberechtigt sind Personen, die die Altersgrenze erreicht haben oder dauerhaft erwerbsunfähig sind.

Dauerhaft erwerbsunfähig ist, wer nach den Bestimmungen der gesetzlichen Rentenversicherung wegen Krankheit oder Behinderung auf nicht absehbare Zeit nicht in der Lage ist, am Erwerbsleben mindestens 3 Stunden am Tag teilzuhaben. Wer mindestens 3 Stunden am Tag erwerbstätig sein kann, erhält Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem SGB II.

Einkommens- und Vermögensgrenzen sind zu beachten.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge