© Fotolia/ChristArt

Geburt

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes!

Wer ist zuständig für die Geburtsbeurkundung meines Kindes?

Zuständig für die Geburtsbeurkundung ist das Standesamt des Ereignisortes (Geburtsstandesamt). Ist Ihr Kind in Neustadt am Rübenberge oder einem Stadtteil zur Welt gekommen, ist das Standesamt der Stadt Neustadt am Rübenberge zuständig. 

Welche Unterlagen muss ich einreichen?

Für die Beurkundung der Geburt Ihres Kindes werden verschiedene Unterlagen (immer im Original) benötigt.

  • bei miteinander verheirateten Eltern
    • Geburtsurkunden
    • Eheurkunde oder ein beglaubigter Abdruck aus dem Eheregister,
  • bei nicht miteinander verheirateten Eltern
    • Geburtsurkunde der Mutter
    • falls die Vaterschaft bereits anerkannt wurde:
      • Erklärungen über die Vaterschaftsanerkennung
      • Geburtsurkunde des Vaters
      • ggf. die Sorgeerklärungen
  • Personalausweis, Reisepass oder ein anerkanntes Passersatzpapier der Eltern
  • eine von einer Ärztin/einem Arzt oder einer Hebamme/einem Entbindungspfleger ausgestellte Bescheinigung über die Geburt, soweit sie bei der Geburt anwesend waren.

Eine Eheurkunde ist auch vorzulegen, wenn die Ehe bereits aufgelöst ist.

Falls Sie Ihr Kind im Klinikum Neustadt am Rübenberge zur Welt bringen, können Sie die Unterlagen dort abgeben. Diese werden dann zusammen mit der Geburtsanzeige des Klinikums an unser Standesamt weitergeleitet.

Sollten Sie oder Ihr Partner nicht die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, ist zudem die persönliche Vorsprache zwingend erforderlich, um die Staatsangehörigkeit sowie die Namensführung zu klären. In diesem Fall vereinbaren Sie bitte mit uns einen Termin. 

Welche Gebühren muss ich zahlen?

Sollten Sie private Urkunden benötigen, fallen Gebühren an. Im Rahmen der Erstbeurkundung empfehlen wir die Ausstellung von zwei Geburtsurkunden (die erste Urkunde kostet Sie 10 Euro, jede weitere 5 Euro). Diese Gebühr können Sie ebenfalls direkt im Krankenhaus bezahlen.

Im Rahmen der Erstbeurkundung von Neugeborenen erhalten Sie zusätzlich zu den kostenpflichtigen Geburtsurkunden insgesamt drei kostenfreie Urkunden für unterschiedliche Zwecke (Elterngeld, Kindergeld und Krankenkasse).

Rechtsgrundlagen (Link)

© 2018 | Neustadt am Rübenberge