Lärmschutz © Fotolia/bluedesign

Lärmschutz

Gemäß Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG (ULR) sind die Mitgliedsstaaten der EU verpflichtet, für bestimmte Gebiete (Ballungsräume) und Schallquellen (Großflughäfen, Haupteisenbahnstrecken, Hauptverkehrsstraßen) Lärmaktionspläne aufzustellen. In den §§ 47a-f des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchG) wurde die ULR in nationales Recht umgesetzt. Demnach sind die Gemeinden oder die nach Landesrecht zuständigen Behörden für die Lärmminderungsplanung zuständig.

Die Festlegung von Maßnahmen sollte zwar gemäß § 47 d Abs. 1 BImSchG bei der Überschreitung "relevanter Grenzwerte" in den Aktionsplänen erfolgen, jedoch mangelt es bislang sowohl von europäischer Seite als auch von der Seite des Bundes an einer Festlegung verbindlicher Grenzwerte für den Gesundheitsschutz. Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt und Klimaschutz empfiehlt daher den Gemeinden, ihre Entscheidung über die Notwendigkeit der Aufstellung eines Lärmaktionsplanes an einem Auslösekriterium zu prüfen. Als Auslösewert wird ein Mittelungspegel LDEN von 70 dB bzw. LNight von 60 dB für Hauptverkehrsstraßen und ein Mittelungspegel LDEN von 65 dB bzw. LNight von 55 dB für Hauptflugplätze empfohlen.

  • Informationen Lärmschutz Neustadt a. Rbge.

    Die Niedersächsische Straßenbauverwaltung informiert die Stadtverwaltung Neustadt regelmäßig über den Stand der Planung von lärmmindernden Maßnahmen an der Bundesstraße 6. Nach den ausführlichen Erklärungen der Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr wurde im Jahr 2007 eine schalltechnische Untersuchung unter dem Aspekt der Lärmsanierung an der B6 in Neustadt a. Rbge. durchgeführt. Da im Jahr 2010 die Grenzwerte für Lärmsanierung um 3 dB (A) gesenkt wurden, wurde diese Untersuchung nunmehr überarbeitet. Nach der neuen Berechnung erfüllen nun deutlich mehr Gebäude die Anspruchsvoraussetzungen für eine Lärmsanierung.

    In einem weiteren Schritt wurden auf Basis dieser Berechnungen die Wirtschaftlichkeit von aktiven Lärmsanierungsmaßnahmen geprüft. Dabei wurden zwei Bereiche im Stadtgebiet entlang der B6 detailliert betrachtet. Zum Einen wird der südliche Bereich zwischen Hannoverscher Straße und Gartenstraße bis zur Leinebrücke und zum Anderen der nördliche Bereich ab Leinebrücke bis hin zur Heinrich-Heine-Straße untersucht.

    Mit Information vom Juli 2012 wurde inzwischen ein Entwurf der Planung für eine Lärmschutzwand im südlichen Bereich mit einer vorgesehenen Höhe von 3,50 Metern über der Fahrbahnoberkante erarbeitet und aufgrund der hohen Baukosten beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklug zur Genehmigung eingereicht

    Nachdem die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Geschäftsbereich Nienburg, der Stadtverwaltung erste Entwürfe zur Lärmsanierung entlang der Bundesstraße 6 in Neustadt a. Rbge. am 01.08.2014 vorgestellt hatte, war bei einer Bürgerinformation am 05.05.2015 bekannt gemacht geworden, dass im Rahmen der Planungen umfangreiche Mängel an diversen Brücken entlang der B6 festgestellt wurden. Die Straßenbauverwaltung hat im Zuge der Brückenprüfungen festgestellt, dass die Leinebrücke, die Bahnbrücke und die Brücke in Himmelreich aufgrund von möglichen Spannungsrisskorrosione erneuert werden müssen

    Aufgrund der Vielzahl der Maßnahmen sowie zu geringen Fahrbahnbreiten, fehlenden Auffahrspuren, veralteten Schutzplankensystemen und der neu herzustellenden Lärmschutzwand wird jetzt ein kompletter Umbau der Ortsumgehung von der Straßenbauverwaltung geplant. Die kurzfristige Herstellung der Lärmschutzwand Neustadt a. Rbge. im südlichen Bereich wird sich somit bis zum Umbau der Ortsumgehung verzögern. Die Planungszeit für den Umbau der Ortsumgehung beträgt rund 5 bis 8 Jahre.

    Entlang der Eisenbahnstrecke Bremen-Hannover wurden durch den umfangreichen Bau von Lärmschutzwänden bereits Erfolge erzielt und die Lärmproblematik in diesem Bereich deutlich entschärft.

  • ERGEBNIS LÄRMKARTIERUNG 2014
  • ERGEBNIS LÄRMKARTIERUNG 2012 - Entlang der B 6 Kernstadt Neustadt a. Rbge.

    Verfügbare Dokumente

    Dateiname Größe Datum
    Kartierung Lärm Tag 2012.pdf2,52 MB13.10.2016
    Kartierung Lärm Nacht 2012.pdf2,33 MB13.10.2016
    Kartierung Nacht_Ln_2012-1.pdf2,33 MB13.10.2016
Anschprechpartner
© 2018 | Neustadt am Rübenberge