Projektförderung

Um eine LEADER-Förderung zu erhalten, muss das Projekt folgende Mindestkriterien erfüllen:

Das Projekt ...

  • leistet einen Beitrag zur Umsetzung der Entwicklungsstrategie der LEADER-Region Meer und Moor, d.h. es passt inhaltlich zu den vier im Regionalen Entwicklungskonzept (REK)  formulierten thematischen Schwerpunkten, sog. Handlungsfeldern
  • hat eine gesicherte Trägerschaft, d.h. es gibt jemanden, der für die Umsetzung verantwortlich ist
  • verfügt über einen nachvollziehbaren Kosten- und Finanzplan,
  • verfügt über eine aussagekräftige Arbeits- und Zeitplanung,
  • ist dauerhaft und nachhaltig angelegt.

Sind die Mindestkriterien erfüllt, wird das Projekt anhand von Qualitätskriterien bewertet und die Förderhöhe festgesetzt. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) entscheidet auf dieser Grundlage, ob ein Projekt gefördert wird und wie hoch der Fördersatz ist.

Liegt ein positiver Beschluss bzgl. der Förderung vor, wird ein Antrag auf Förderung beim Amt für regionale Landentwicklung Leine-Weser, der Bewilligungsstelle, eingereicht.

Sollten Sie eine Projektidee haben, nehmen Sie zunächst Kontakt zum Regionalmanagement auf. Die regionale Ansprechpartnerin berät Sie bzgl. einer möglichen Förderung und den nächsten Schritten auf dem Weg zur Förderung. Um Ihre Projektidee zu skizzieren, nutzen Sie bitte das Formular der Interessenbekundung. Antragsunterlangen sowie hilfreiche Dokumente für den Weg zur LEADER-Förderung finden Sie unter Service.

Bei einer LEADER-Förderung sind darüber hinaus die Vorgaben der LEADER-Richtlinie zu beachten.

zurück zur Startseite  
                                                                 Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums:
                                                                 hier investiert Europa in die ländlichen Räume

© 2018 | Neustadt am Rübenberge