KFZ-Zulassungsstelle

Hier können Sie online Ihren Termin vereinbaren:


Falls die von Ihnen gewünschte Leistung nicht online verfügbar ist melden Sie sich bitte telefonisch bei der Zulassungsstelle unter 05032 84-113.

ACHTUNG: Am Freitag, 03. Juli 2020, ist die Zulassungsstelle telefonisch nicht erreichbar.

Wichtig: Bei einem Termin können maximal drei Vorgänge bearbeitet werden. Um einen ansatzweise pünktlichen Ablauf gewährleisten zu können, müssen im Vorfeld sämtliche Anliegen benannt werden. Es können nur die Vorgänge bearbeitet werden, die für den jeweiligen Termin vereinbart wurden, da es ansonsten zu Verzögerungen kommt und nachfolgende Termine nicht eingehalten werden können.

Für Privatpersonen gibt es zudem die Option, Ab-, Um- und Anmeldungen auch vom heimischen Sofa durchzuführen. Seit dem 
01. Oktober 2019 können Bürgerinnen und Bürger alle Standardzulassungsvorgänge über das online-Tool „i-Kfz“ (internetbasierte Fahrzeugzulassung) abwickeln.

Um „I-KFZ“ nutzen zu können, müssen allerdings einige Voraussetzungen erfüllt sein: Der Nutzer muss beispielsweise über einen neuen Personalausweis mit aktivierter Online-Ausweisfunktion sowie der dazu gehörigen PIN verfügen. Außerdem wird ein Smartphone mit kostenloser Ausweis-App oder ein Kartenlesegerät benötigt. Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief müssen über einen verdeckten Sicherheitscode (grünes Feld) verfügen, dies ist bei allen seit 2015 zugelassenen Fahrzeugen der Fall. Ausführliche Informationen und das Online-Portal „i-KFZ“ sind im Internet auf www.hannover.de/kfz-rh zu finden.


Allgemeine Hinweise, die zur Zulassung benötigt werden:

  • Personalausweis oder Reisepass (beim Reisepass zusätzlich eine aktuelle Meldebescheinigung)
  • Bei der Zulassung auf eine Firma: Gewerbeanmeldung/HandelsregisterauszugBei Zulassung durch Dritte eine schriftliche Vollmacht mitbringen (siehe unten zum herunterladen bereitstehendes Dokument)Bei Minderjährigen die schriftliche Einwilligungserklärung und Ausweise beider Elternteile. Ist nur ein Elternteil Erziehungsberechtigt, dieses schriftlich vorlegen
  • Gültige Haupt- und Abgasuntersuchung (TÜV-Bericht)
  • Versicherungsbestätigung (EVB-Nr.)
  • Fahrzeugschein/Zulassungsbescheinigung Teil I und Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung Teil II
  • Sollte das Fahrzeug finanziert sein, bitte den Fahrzeugbrief/Zulassungsbescheinigung II von der Bank oder dem Autohaus anfordern und zur Zulassungsstelle schicken lassen
  • Die Kennzeichen, sofern das Fahrzeug aus einem anderen Zulassungsbezirk kommt und es noch angemeldet ist 
  • IBAN-Nr. für die Kfz-Steuer angeben. Seit dem 01.03.04 dürfen Zulassungsstellen nur noch gegen Erteilung einer Einzugsermächtigung für die Kfz-Steuer Fahrzeuge zulassen.(siehe u.a. Dokument) Ausnahmen sind direkt beim Finanzamt zu beantragen.
  • Seit dem 01.07.2008 ist das Steuerrückstandsverfahren in Kraft getreten. Täglich wird dazu eine Datei von Steuerpflichtigen eingespielt, deren Steuerrückstände oberhalb der Bagatellgrenze von 10,00 Euro liegt.  Da der Zulassungsstelle die Höhe der Steuerschuld nicht bekannt ist, kann kein Bareinzahlungsbeleg oder Überweisungsträger akzeptiert werden. Die Zulassung darf nur erfolgen, wenn eine Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes vorgelegt wird.
  • Sollte ein Steuerpflichtiger über einen Dritten  (z.B. Autohaus; Zulassungsdienst) die Zulassung begehren und dieser hat keine Einverständniserklärung unterschrieben, darf dem Dritten aufgrund von Datenschutz keine Informationen gegeben werden. (siehe u.a. Dokument)

Dokumente für die Zulassung finden sie in unserem Formularcenter.

Eine Übersicht  der benötigten Dokumente steht HIER zum Download bereit.


© 2018 | Neustadt am Rübenberge
[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: