B6-Brücke wird für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gesperrt

Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilt, ist die Tragfähigkeit der Brücke nicht mehr ausreichend. Umleitungskonzept wird kurzfristig abgestimmt.

Die Brücke der Bundesstraße 6 über die Leine bei Neustadt am Rübenberge muss kurzfristig, voraussichtlich ab Donnerstag, 13. April 2017, bis auf weiteres für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen gesperrt werden. Dies teilt der regionale Geschäftsbereich Hannover der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr am heutigen Mittwoch in Hannover mit. Grund ist eine mangelnde Tragfähigkeit der Brücke aufgrund ihres Alters (Baujahr 1960), die rasante Entwicklung des Verkehrsaufkommens sowie die steigenden Gesamtgewichte des Schwerverkehrs. Dies habe die aktuelle Nachrechnung ergeben, deren Ergebnisse jetzt vorliegen. Die entsprechende Beschilderung soll umgehend aufgestellt werden.

Mit Behinderungen insbesondere für den LKW-Verkehr muss gerechnet werden. Die Sperrung für LKW über 7,5 Tonnen ist zwingend notwendig. Eine Ausnahme von der Lastbeschränkung ist nicht möglich, da die Tragfähigkeit der Brücke ohne weitere Maßnahmen nicht mehr ausreichend ist.

Die Landesbehörde bittet den betroffenen LKW-Verkehr daher, diesen Bereich möglichst großräumig zu umfahren. Ein Umleitungskonzept für LKW über 7,5 Tonnen wird kurzfristig von der Landesbehörde mit den zuständigen Verkehrsbehörden abgestimmt. Weitere Informationen hierzu wird die Landesbehörde kurzfristig bekannt geben.

Die Planungen für den mittelfristig vorgesehenen Brückenneubau sind bereits angelaufen. Die Kosten für den Ersatzneubau liegen nach einer ersten groben Schätzung der Landesbehörde bei über 10 Millionen Euro.

Parallel prüft die Landesbehörde, ob und wie die Befahrbarkeit der Leinequerung für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen auch schon vor dem Ersatzneubau wieder hergestellt werden kann.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Hannover bittet alle Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

Die Stadtverwaltung der Stadt Neustadt am Rübenberge erfuhr heute kurzfristig von der Maßnahme. Bürgermeister Uwe Sternbeck: „Wir sind überrascht und bestürzt über diese für uns neue Entwicklung und werden uns mit Nachdruck dafür einsetzen, dass die Sanierung der Brücke so schnell wie möglich realisiert wird.“

© 2018 | Neustadt am Rübenberge

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Inforationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.