Fahrbahnerneuerung zwischen Liethe und Poggenhagen

Wie die Stadt Wunstorf und die Region Hannover mitteilen, muss die Leinechaussee ab Montag, 7. August, voll gesperrt werden.

UPDATE vom 7. August:
Die Region Hannover hat in ihrer Mitteilung nur eine Vollsperrung am 7. August vermeldet, die Straße muss aber tatsächlich ab dem 7. August gesperrt werden. Die Straße ist somit zwischen dem 7. und dem 10. August voll gesperrt.

Die ursprüngliche Mitteilung:

Die  Region Hannover lässt ab kommenden Freitag die Fahrbahn der Kreisstraße 333 zwischen Liethe und Poggenhagen erneuern: Auf der Strecke wird die alte Fahrbahndecke abgefräst und eine neue Asphaltdeck- sowie eine sogenannte Asphaltbinderschicht eingebaut. Die Baumaßnahme soll am Freitag, 4. August, beginnen und spätestens am Donnerstag, 10. August, gegen 6 Uhr beendet sein. Für die Arbeiten muss die zentrale Verbindung zwischen den Städten Wunstorf und Neustadt am Rübenberge auf Höhe der Baustelle am Montag, 7. August, voll gesperrt werden.

Die ausgeschilderte Umleitung führt von Poggenhagen aus über die Bundesstraße 442 und die Kreisstraßen 331 und 334 durch Klein Heidorn nach  Wunstorf. Wer aus der Auestadt kommt, fährt die Strecke entsprechend entgegengesetzt. Besonders in den Spitzenzeiten ist auf der Umleitungsstrecke mit Behinderungen und Fahrtzeitverlusten zu rechnen.

Die Geschäfte und Betriebe in Liethe sind aus Fahrtrichtung Blumenau kommend erreichbar. Bordenau kann wie gewohnt aus Richtung Neustadt angefahren werden. Die Gesamtkosten der Maßnahme betragen rund 260.000 Euro.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Inforationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.