Bushaltestelle in Suttorf wird barrierefrei

Morgen beginnen die Bauarbeiten. Währen der Bauzeit wird der Verkehr durch eine Ampel geregelt.

Der Ausbau der barrierefreien Bushaltestelle in Suttorf startet am Mittwoch, 25. Oktober. Für die Bauzeit von ungefähr vier Wochen wird der Verkehr auf der Straße „In Suttorf“ zwischen „Im Eschfeld“ und „An der kleinen Straße“ über eine Baustellenampel geregelt. Unterbrochen werden die Bauarbeiten von Freitagabend, 27. Oktober, bis einschließlich Dienstag, 31. Oktober. Für diesen Zeitraum wird die Strecke temporär wieder für den Verkehr freigegeben.

Für den Ausbau der barrierefreien Bushaltestellen in Neustadt konnten hohe Fördermittel eingeworben werden. Allein die Landesnahverkehrsgesellschaft fördert die Bushaltestelle zu 75 Prozent, weitere Zuwendungen kommen von der Region Hannover. Die Fördermittel sind zweck- und fristgebunden. Um die Fördermittel für diese Bushaltestelle zu erhalten, muss das Projekt bis zum Jahresende abgerechnet sein. Die Möglichkeit, Fristverlängerungen zu beantragen, besteht nur für einen eng begrenzten Zeitraum. Auch können die Mittel für keinen anderen Zweck, wie etwa den Ausbau einer anderen Bushaltestelle, verwendet werden. Um diese hohen Fördersummen nicht zu verlieren hat die Stadtverwaltung in Absprache mit dem Ortsrat Suttorf entschieden, die Bauarbeiten trotz der sowieso schon angespannten Verkehrssituation auf der Umleitungsstrecke durchzuführen.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Inforationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.