Die Fahrbahn der Nöpker Straße wird erneuert

Die Region Hannover lässt eine neue Asphaltdecke auftragen und investiert rund 150.000 Euro. Der Verkehr wird umgeleitet.

Löcher und Rillen im Asphalt der Nöpker Straße sollen schon bald der Vergangenheit angehören: In den nächsten Wochen lässt die Region Hannover auf dem zur Region gehörenden Abschnitt der Kreisstraße 301 zwischen dem Nöpker Ortsausgang und der Nienburger Landkreisgrenze eine neue Asphaltdecke auftragen. Die Bauarbeiten beginnen voraussichtlich am Montag, 18. September, und sollen am Dienstag, 26. September, abgeschlossen sein. Die Region investiert circa 150.000 Euro.

Für die Zeit der Bauarbeiten wird die zentrale Verbindung zwischen Nöpke und dem Nienburger Ortsteil Wenden voll gesperrt. Der Verkehr zwischen Nöpke und Steimbke wird über die Ortschaften Hagen, Dudensen, Bevensen, Laderholz, Rodewald und Wendenborstel umgeleitet. Aus Richtung Steimbke kommend müssen die Fahrer entsprechend in der entgegengesetzten Richtung die Umleitungsstrecke nehmen.

Die Region weist darauf hin, dass es aufgrund der Witterung zu zeitlichen Verschiebungen beim Asphalteinbau kommen und sich der Abschluss der Bauarbeiten verschieben kann.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge