Jetzt Projektideen einreichen

Leader-Region Meer & Moor: Bewerbungsphase für Förderungen läuft noch bis Anfang Oktober.

Bürgerinnen und Bürger der LEADER-Region Meer & Moor sind wieder dazu aufgerufen, sich um eine Projektförderung zu bewerben. Konkrete Projektikdeen können dem LEADER-Regionalmanagement bis spätestens Anfang Oktober eingereicht werden.

In der LEADER-Region Meer & Moor tut sich derzeit einiges. In bisher drei Sitzungen hat die Lokale Aktionsgruppe (LAG) die Förderung von 18 Projekten beschlossen. Die erste Hürde auf dem Weg zur Förderung nahmen die Projektträger, indem sie die LAG von der Qualität ihrer Vorhaben überzeugten. Die Zweite stellt die Prüfung der Förderanträge durch das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) dar, welches schließlich das Geld der LEADER-Region verteilt. Acht Projektträger haben bereits eine positive Antwort des ArL erhalten. Somit sind einige Projekte wie die Entwicklung der Radroute Kirchen-Klöster oder die Sanierung des Dorfgemeinschaftshauses Niedernstöcken bereits in der Umsetzung und das Projekt barrierefreier Steg im Naturpark Steinhuder Meer sogar schon vollendet. Weitere Projekte sind derzeit in Bearbeitung durch das ArL und können zeitnah mit der Umsetzung beginnen.

Einen Antrag auf LEADER-Förderung können neben Kommunen auch Privatpersonen, Vereine und Personengesellschaften stellen. Um eine Förderung zu erhalten, muss das Projekt Mindestkriterien erfüllen, die im Regionalen Entwicklungskonzept (REK) der LEADER-Region Meer & Moor formuliert sind. So sollte es z. B. einen nachvollziehbaren Kosten- und Finanzierungsplan geben, in welchem auch die Vorfinanzierung durch den Projektträger aufgezeigt wird. Jedes Projekt, das mit LEADER-Mitteln finanziert wird, benötigt außerdem eine öffentliche Kofinanzierung, d.h. Geld von geeigneten Stiftungen oder Kommunen. Inhaltlich muss das Vorhaben zu den Schwerpunktthemen der LEADER-Region passen: Demografie, Daseinsvorsorge und Innenentwicklung; Tourismus und Naherholung; Klima-, Umwelt- und Naturschutz sowie (Land-)Wirtschaft.

Auf dem Weg zu den LEADER-Mitteln sind die Projektträger natürlich nicht auf sich allein gestellt. Das LEADER-Regionalmanagement berät und unterstützt bei der Projektentwicklung und –umsetzung. Der nächste Termin, an dem die LAG sich über Projektförderungen berät, ist die Sitzung am 15.11.2017. Bis dahin sind die Bürgerinnen und Bürger der LEADER-Region gefragt, ihre Ideen zu konkretisieren und sich um eine Förderung zu bemühen. Umsetzungsreife Projektideen müssen dem Regionalmanagement bis spätestens Anfang Oktober vorgelegt werden. Umsetzungsreif heißt, dass alle wichtigen Projektdetails
(Was soll wo, warum, von wem, zu welchen Kosten getan werden?) geklärt und in einer Projektskizze beschrieben sind.

Haben Sie eine Idee? Brauchen Sie Unterstützung? Dann sprechen Sie das Regionalmanagement der LEADER-Region Meer und Moor an: Maren Krämer ist unter Telefon 0511 3407-262 sowie per E-Mail an zu erreichen. Weitere Informationen  zur LEADER-Region wie das Regionale Entwicklungskonzept sind unter  LEADER-Region abrufbar.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge