B6-Leinebrücke wird erst kommendes Wochenende gesperrt

Die ausgefallene Vollsperrung für Verstärkungsarbeiten der B6 bei Neustadt wird von Freitag, 31. August, 22 Uhr bis Montag, 3. September, 5 Uhr nachgeholt.

+++ Stand Montag , 27. August +++

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr teilt mit, dass die angekündigte Vollsperrung der Bundesstraße 6 im Zuge der Verstärkungsarbeiten an der Leinebrücke aufgrund technischer Probleme nicht stattfinden konnte.

Die B6 muss zwischen der Anschlussstelle Neustadt/Mandelsloh (Leinstraße) und Neustadt/Otternhagen (Mecklenhorster Straße) zur Fortführung der bauarbeiten aber weiterhin für ein Wochenende in beiden Richtungen voll gesperrt werden. Diese Vollsperrung findet voraussichtlich von Freitag, 31. August, 22 Uhr bis Montag, 3. September, 5 Uhr statt. Der gesamte Verkehr wird während dieser Vollsperrung über die LKW-Umleitung über Sut-torf, Basse und Empede umgeleitet.


+++ Stand Freitag, 24. August +++

Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilt, muss die Bundesstraße 6 auf Höhe der Neustädter Kernstadt im Zuge der Verstärkungsarbeiten an der Leinebrücke nochmal für ein Wochenende voll gesperrt werden. Die Vollsperrung beginnt am Freitag, 24. August 2018, um 22.00 Uhr und endet am Montag, 27. August 2018, um 05:00 Uhr. Analog zu den beiden Wochenendsperrungen im Juli wird der komplette Verkehr dann wieder über die bereits ausgeschilderte LKW-Umleitungsstrecke und somit durch die Dörfer Suttorf, Basse und Empede geführt.

Da es logistisch nicht möglich ist, sämtliche Schilder gleichzeitig aufzustellen, werden die Mitarbeiter der Firma B.A.S. die benötigten Hinweistafeln, Wegweiser und Barken am Freitagabend nach und nach aufstellen. Einige Auf- und Abfahrten zur Bundesstraßen dürften somit bereits ein, zwei Stunden zuvor voll gesperrt sein.

So wird umgeleitet: Aus Norden kommende Verkehrsteilnehmer verlassen die B6 allesamt an der Abfahrt Leinstraße, folgen dann der ausgeschilderten LKW-Umleitung und gelangen an der Auffahrt Bordenau wieder auf die B6.

Aus Hannover kommend wird die Bundesstraße bereits direkt hinter der Abfahrt Bordenau voll gesperrt – eine Weiterfahrt bis zur Abfahrt Otternhagen/Mecklenhorster Straße ist nicht möglich. Dies hat den Vorteil, dass die abfahrenden Fahrzeuge direkt über die bereits beschilderte LKW-Umleitung geführt werden können.

Die aktuell ausgeschaltete Baustellenampel an der B6-Abfahrt Bordenau wird für die Zeit der Wochenendvollsperrung wieder in Betrieb genommen. Somit ist es für die an dieser Stelle von der Bundesstraße geleiteten Verkehrsteilnehmer einfacher und sicherer, am Ende der Abfahrt als Linksabbieger in Richtung Neustadt zu kommen.

Im Anhang finden Sie die offizielle Mitteilung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr inklusive einer Karte für den Umleitungsverkehr.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge