Bürgermeister Uwe Sternbeck begrüßt die Sternsänger Julia Weiser (11, vorn von links), Vanessa Weiser (8), Julia Andronik (10) und Simon Andronik (8) im Neustädter Verwaltungssitz.

Christlicher Segen für die Stadtverwaltung

Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul haben heute Vormittag die Stadtverwaltung besucht.

Bürgermeister Uwe Sternbeck hat am heutigen Freitag, 5. Januar, königlichen Besuch im Neustädter Verwaltungssitz an der Nienburger Straße empfangen: Die Sternsinger der katholischen Gemeinde St. Peter und Paul haben dem Verwaltungschef und seinen Mitarbeitern im Rahmen des morgen anstehenden Dreikönigstags die besten Wünsche fürs neue Jahr überbracht und das Verwaltungsgebäude gesegnet.

Julia Weiser schreibt das Segenszeichen 20*+C+M+B+18 an den Türsturz des Verwaltungssitzes. Gehüllt in den Gewändern der Heiligen drei Könige Kaspar, Melchior und Balthasar waren Julia Weiser (11), Vanessa Weiser (8) und Simon Andronik (8) in die Rolle der drei Weisen aus dem Morgenland geschlüpft. Unterstützt von Sternträger Julia Andronik (10) sangen die Kinder Lieder und schrieben das Segenszeichen 20*+C+M+B+18 („Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“) an den Türsturz des Hauses. Als Dank überreichte der Bürgermeister den Kindern eine Spende für das bundesweite Sternsinger-Hilfsprojekt – unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!“ setzen die Sternsinger in diesem Jahr ein Zeichen gegen ausbeuterische Kinderarbeit.

Bei der deutschlandweiten Sternsinger-Aktion sind in diesen Tagen auch in Neustadt zahlreiche Sternsinger unterwegs, ziehen von Tür zu Tür, singen Lieder, segnen Häuser und Wohnungen und sammeln Spenden.  Mit dem gesammelten Geld werden unter anderem Bildungsprojekte in Indien gefördert, damit Kinder dort nicht in Fabriken arbeiten müssen, sondern zur Schule gehen können.

Das Dreikönigssingen ist die größte Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder weltweit. Träger der Aktion sind das Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Seit ihrem Start im Jahr 1959 haben die Sternsinger insgesamt bereits rund eine Milliarde Euro gesammelt und mit dem Geld mehr als 71.700 Projekte und Hilfsprogramme für Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Weitere Informationen zum Projekt sind auf www.sternsinger.de zu finden.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge