Ampel wird installiert: Siemensstraße teilgesperrt

Am kommenden Donnerstag werden die Signalgeber am neuen Ampelmasten angebracht. B442 ist dann für aus Richtung Siemensstraße kommende Fahrzeuge nicht erreichbar.

Nachdem am Montag der Mast gesetzt wurde, folgt nun die Fertigstellung des neuen Ampelarms an der Kreuzung Wunstorfer Straße/Siemensstraße. Wie die für die Anlage zuständige Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) mitteilt, sollen die noch fehlenden Signalgeber am kommenden Donnerstag, 8. August, installiert werden. Da die komplette Ampelanlage für diesen Arbeitsschritt zwischenzeitlich ausgeschaltet werden muss, ist von allen Verkehrsteilnehmern erhöhte Aufmerksamkeit gefordert.

Um den morgendlichen Berufsverkehr möglichst wenig zu behindern, sollen die Arbeiten erst um 8.30 Uhr beginnen. Diese werden voraussichtlich einige Stunden dauern. Während dieser Zeit wird die Siemensstraße für aus Richtung Westen kommende Fahrzeuge hinter der Einmündung zur Straße An der Eisenbahn voll gesperrt. Autofahrer müssen über die Landwehr ausweichen. Fußgänger können die Sperrung über den nördlich gelegenen Gehweg passieren, Radfahrer müssen absteigen.

Für über die Wunstorfer Straße (Bundesstraße 442) oder aus der Marschstraße kommende Verkehrsteilnehmer ändert sich nichts. Die Einfahrt in die Siemensstraße bleibt aus dieser Richtung aus möglich.

Wenn die Reparatur des Ampelmasten abgeschlossen ist, wird die derzeit platzierte Behelfsampel abgebaut. Die Lichtsignalanlage ist dann wieder voll funktionsfähig.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge