Die Leinebrücke bei Basse wird überprüft

Am kommenden Dienstag müssen sich Verkehrsteilnehmer zwischen Basse und Mariensee auf längere Fahrzeiten einstellen.

Verkehrsteilnehmer zwischen Basse und Mariensee müssen sich am kommenden Dienstag, 27. August,  auf kleinere Behinderungen einstellen: Grund ist eine turnusgemäße Überprüfung der dortigen Leinebrücke. 

Für die von der Region Hannover beauftragte Bauwerksprüfung wird die Wasserstraße (Kreisstraße 343) auf Höhe der Brücke halbseitig gesperrt, eine Ampel regelt den Verkehr. Die Prüfung dauert voraussichtlich bis zu vier Stunden. 

Zu welcher Uhrzeit die Mitarbeiter der beauftragten Fachfirma am Dienstag mit der Arbeit in Basse beginnen, kann im Vorfeld nicht genau gesagt werden. Der Startzeitpunkt hängt davon ab, wann sie die für den Vortag angesetzten Prüfungen von Brücken außerhalb des Neustädter Landes abschließen können.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge