Helga und Friedrich Ernsting mit Michaela Michalowitz (M)                                                      (c) Region Hannover

Region Hannover ehrt Menschen für ihr Engagement

Auch Ehepaar aus Schneeren wurde für ihre jahrzehntelange ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet.

Sie reparieren zusammen mit Geflüchteten Fahrräder, organisieren Seniorennachmittage oder geben Essen für Bedürftige aus – Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, sind in jeder Stadt oder Gemeinde zu finden. In der Veranstaltung „Ehrenamt - Engagement im Fokus!“ würdigte die stellvertretende Regionspräsidentin Michaela Michalowitz diesen Einsatz am vergangenen Freitag, 18. Januar 2019 im Haus der Region in Hannover.

Regionspräsident Hauke Jagau zeigte sich von der Vielfalt des Engagements beeindruckt: „Diese Veranstaltung zeigt, wie groß die Bandbreite ehrenamtlicher Arbeit ist. Ohne dieses Engagement wäre unsere Gesellschaft erheblich ärmer. Allen, die in ihrer Freizeit für andere da sind, gebührt unsere Anerkennung und unser Dank. Sie sind eine wichtige Stütze für unser Zusammenleben.“

Auch Helga und Friedrich Ernsting wurden an diesem Abend für ihre ehrenamtliche Arbeit geehrt. Das Neustädter Ehepaar zeichnet sich durch jahrzehntelanges soziales Engagement in den Vereinen ihres Dorfes Schneeren aus. Friedrich Ernsting ist unter anderem in der Freiwilligen Feuerwehr, im Schützenverein, Spielmannszug und jetzt in der „Alten Garde“, dem Männergesangsverein, dessen Vorsitzender er heute auch ist. Darüber hinaus ist er überall mit aktiv, wenn Rat und Tat gebraucht werden. Helga Ernsting war und ist aktiv im Landfrauenverein und im Roten Kreuz; hier vor allem bei den Blutspendeaktionen. Außerdem sind die beiden seit mehr als zwanzig Jahren engagiert in der Tschernobyl-Hilfe des Kirchenkreises. Jeden Sommer nehmen sie weißrussische Kinder aus der strahlenbelasteten Region Gomel/Weißrussland auf und sind darüber hinaus tatkräftige Helfer bei den Paketaktionen für alte Menschen und kinderreiche Familien in Weißrussland.

Die Moderation der Veranstaltung lag in den Händen der hannoverschen Journalistin Tanja Schulz. Das Trio Nostalgio umrahmte den Abend musikalisch.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge