defekter Ampelmast wird erneuert

Im Bereich der Kreuzung Siemensstraße/Wunstorfer Straße kann es in den nächsten Tagen zu Verkehrbeeinträchtigungen kommen.

Nach längerer Wartezeit soll der defekte Ampelmast an der Kreuzung B442/Siemensstraße nun erneuert werden. Am morgigen Donnerstag, 1. August, beginnt die von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) beauftragte Baufirma mit den erforderlichen Tiefbauarbeiten. Dafür wird der Fußweg auf Höhe des Mastes komplett gesperrt. Auch der Autoverkehr auf der Siemensstraße wird beeinträchtigt, da kurzfristig ein Bagger im Straßenraum zu Einsatz kommt. Die Baufirma übernimmt die Absicherung des Baufeldes eigenverantwortlich.

Zunächst wird der vor rund zwei Jahren bei einem Unfall beschädigte Ampelmast demontiert und eine Baugrube ausgehoben, um die genaue Position der im Boden verlaufenden Versorgungsleitungen (Telefon, Strom, Gas etc.) zu lokalisieren. Dieser Schritt ist notwendig, damit die Versorgungsleitungen im weiteren Bauablauf nicht beschädigt werden.

Am kommenden Montag, 5. August, soll dann ein so genannter Rammpfahl gesetzt werden, an dem später der neue Ampelmast befestigt wird. Der Fußweg bleibt bis zum Abschluss dieser Arbeiten gesperrt. Auch am Montag ist mit zeitweisen Behinderungen durch vom Straßenraum auszuführende Arbeiten zu rechnen.

Die Montage des neuen Ampelmastes wird dann aber erst zu einem späteren Termin erfolgen. Aufgrund von schwierig abzuschätzenden logistischen Zusammenhängen ist eine konkrete Terminierung zurzeit nicht möglich. Die für die Ampel zuständige NLStBV geht von Ende September/Anfang Oktober aus. Bis dahin bleibt die bisherige Behelfsampel in Betrieb.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge