Bauarbeiten Am Graseweg dauern noch bis Anfang Juli

Bürgermeister Uwe Sternbeck hat sich über den Fortgang der Bauarbeiten Am Graseweg informiert. Das 1,7 Millionen Euro teure Vorhaben soll Ende Juni fertig werden. Die Arbeiten laufen bereits seit Juni vergangenen Jahres. 

Seitdem wurden etwa 600 Meter Regenwasserkanal neu gebaut, ein Regenrückhaltebecken errichtet sowie eine Bushaltestelle barrierefrei ausgebaut. Zudem wird die Straße inklusive Entwässerung erneuert und von 3,75 auf 4,75 Meter verbreitert. „Ich freue mich, dass die Entwässerung jetzt endlich funktioniert. In den vergangenen Jahren gab es häufig Probleme“, freut sich Bürgermeister Uwe Sternbeck.

Das Bauprojekt ist eine Gemeinschaftsmaßnahme des ABN und des Fachdienstes Tiefbau. Das hat gleich mehrere Vorteile: „Wenn wir Regenwasserkanäle und Straßen zusammen bauen, ist das zwar eine größere Baustelle. Die Bewohner haben aber danach für viele Jahre Ruhe. Außerdem verringert sich der Anteil der beitragsfähigen Baukosten, so dass die Anwohner weniger Straßenausbaubeiträge zahlen müssen“, so Bürgermeister Uwe Sternbeck. So trägt der ABN allein die Hälfte der Straßenbaukosten, die immerhin 600.000 Euro betragen.

Die Bauarbeiten sollen in wenigen Wochen beendet sein. Für Anfang Juli ist der Einbau der neuen Asphaltschicht geplant. Danach, so regt Suttorfs Ortsbürgermeister Wilhelm Wesemann an, könnte die neue Straße mit Tempo 30 ausgeschildert werden.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge