Beauftragte oder Beauftragter für Menschen mit Behinderungen gesucht

An dem Ehrenamt Interessierte können sich bis zum 6. Juni 2019 bei der Stadt bewerben.

„Neustadt ist lebenswert für alle“ so steht es im Leitbild der Stadt, dass gemeinsam von Politik und Verwaltung erarbeitet wurde. Deshalb ist es nur selbstverständlich, dass es ein klares Ziel der Stadt ist, gleichwertige Lebensqualitäten in allen gesellschaftlichen Bereichen für Menschen mit und ohne Behinderungen zu schaffen.

Um das immer im Auge zu behalten, soll es künftig eine Behindertenbeauftragte oder einen Behindertenbeauftragten geben. Für die Erfüllung der ehrenamtlichen Aufgaben wird eine verantwortungsbewusste, einsatzbereite, kontaktfreudige und sozial kompetente Persönlichkeit gesucht, der die Belange der in Neustadt am Rübenberge lebenden Menschen mit Behinderungen wichtig sind, die sich für diesen Personenkreis einsetzen möchte und die im Idealfall Kenntnisse über die Belange von Menschen mit Behinderung hat. Die oder der Beauftragte wird vom Rat der Stadt Neustadt für 5 Jahre berufen.

Die Aufgaben für dieses Amt ergeben sich aus der „Satzung über die Rechtstellung und Aufgaben der/des Beauftragten für Menschen mit Behinderungen in der Stadt Neustadt am Rübenberge“ (online als Pdf-Datei).

Fragen zu der Tätigkeit beantwortet Ute Kemmer unter 05032 84-510 oder . An dem Ehrenamt Interessierte können bis zum 6. Juni 2019 eine kurze Bewerbung mit Lebenslauf an ebendiese E-Mail-Adresse senden.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge