Der Stadtlauf geht in die 8. Auflage

Der TSV Neustadt richtet am Sonntag, 26. Mai,  wieder seinen beliebten Laufwettbewerb aus. Im Zuge der Veranstaltung kommt es zu Verkehrseinschränkungen in der Kernstadt.

Bereits zum achten Mal richtet der TSV Neustadt am Sonntag, 26. Mai, ab 9.30 Uhr seinen Stadtlauf aus. Vor allem dank des neuSTADTWERKElaufs für Kinder ist das Event die größte Laufveranstaltung im Neustädter Land. Die Ausrichter rechnen wieder mit rund 1.000 Aktiven.

Um 9.30 Uhr werden mit dem Startschuss die 5 Kilometer-Läufer auf die Strecke durch die Innenstadt, an der Kleinen Leine, unterhalb des Schlosses, durch den Silberkamp, um den Krankenhausteich und zurück zum TSV-Gelände geschickt. Eine Stunde später folgt die doppelt so lange Distanz, für die diese Runde zwei Mal gelaufen wird. Ab 12 Uhr steht das Laufevent ganz im Zeichen der Kinder. Zunächst starten Dritt- und Viertklässler sowie ältere Kinder über 2 Kilometer, dann folgen die Zweitklässler auf einer 1,2 Kilometer-Runde. Die wird zum Abschluss auch von Erstklässlern und jüngeren Kindern absolviert.

Neustadt Grundschüler haben im Rahmen des neuSTADTWERKElaufs wieder die Möglichkeit mit großen Teams und guten Finisherquoten Schecks für ihre Klassenkassen zu gewinnen. Medaillen und Urkunden gibt es für alle der rund 600 jungen Starter.

Während die Anmeldung für die Klassenwertungen bereits geschlossen ist, sind Meldungen für 5 und 10 Kilometer noch bis Samstag, 25. Mai, 18 Uhr über die Webseite www.tsv-neustadt.net möglich. Ganz kurzentschlossene können am Sonntag bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start nachmelden.

Der TSV Neustadt hat das Familienevent wieder gut vorbereitet, neben dem großen Kuchenbüfett und Getränken sind auch Pommes, Bratwurst und Popcorn im Angebot – wie immer zu familienfreundlichen Preise von je einem Euro. Dazu gibt es ein kostenloses Massage-Angebot nach dem Lauf, eine bewachte Taschenaufbewahrung sowie Hüpfburg und Bungeerun für die Zeit außerhalb der eigenen Laufaktivität. Im Wendehammer des St. Nicolaistifts findet wieder ein Fanfest mit Musik statt. Rund 130 Helfer des Vereins, verstärkt von Feuerwehr und Polizei sorgen für den Ablauf.

An der Strecke kommt es zu Einschränkungen für den Verkehr. Die Lindenstraße ist zwischen Marschstraße und Bunsenstraße zwischen 9 und 13.45 Uhr voll gesperrt, auch für den Busverkehr. Wegen dieser Vollsperrung ist das Wahlbüro in der Begegnungsstätte Silbernkamp mit dem Auto nur über Bunsenstraße, Röntgenstraße und Albert-Schweitzer-Straße erreichbar. Im weiteren Verlauf der Lindenstraße kommen die Läuferfelder über 5 und 10 Kilometer auf der linken Seite Richtung Innenstadt. An der Kreuzung mit der Herzog-Erich-Allee regeln Polizeibeamte den Verkehr. Wegen des gesperrten Fußweges an der Kleinen Leine laufen beide Felder auf der Leinstraße entlang. Die Leinstraße ist deshalb zwischen Theodor-Heuss-Straße und Herzog-Erich-Allee zwischen 9.30 und 11.30 Uhr voll gesperrt. Als Ausweichstrecke sollte aus beiden Richtungen über die Nienburger Straße gefahren werden.


© 2018 | Neustadt am Rübenberge