Bürgermeister Sternbeck und Ortsbürgermeisterin Schlicker eröffnen zusammen mit Stadtbrandmeister Robert Krenz und Ortsbrandmeister Dennis Schumann die Baustelle. (c) Stadt Neustadt a. Rbge.

Spatenstich für neues Feuerwehrgerätehaus in Eilvese

Bürgermeister Sternbeck stach symblisch den ersten Brocken Erde aus der Wiese am Balschenweg / Fertigstellung für Frühjahr 2020 geplant.

Die Stadt Neustadt am Rübenberge hat gemeinsam mit dem Architektenbüro Beck | Madaus aus Hamburg die Realisierung eines neuen Feuerwehrgerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr in Eilvese geplant. Bürgermeister Uwe Sternbeck und Ortsbürgermeisterin Christina Schlicker eröffneten nun zusammen mit Stadtbrandmeister Robert Krenz und Ortsbrandmeister Dennis Schumann am Donnerstag, 2. Mai, die Baustelle in Eilvese.

Da das derzeitige Feuerwehrgerätehaus in Eilvese nicht mehr den geltenden Vorschriften entspricht und zudem zu klein für die neuen Einsatzfahrzeuge ist, ein Um- oder Anbau am vorhandenen Standort aber nicht möglich ist, wird östlich des Balschenweges ein Neubau realisiert. Das mit ca. 1,7 Millionen Euro eingepreiste zweistöckige Gebäude entsteht auf der grünen Wiese neben dem Dorfgemeinschaftshaus am Balschenweg. Im Frühjahr 2020 soll es voraussichtlich fertiggestellt sein.

Prototyp für weitere Gerätehäuser in Neustadt Architekten-Entwurf für das neue Gerätehaus in Eilvese.                            Quelle: beck-madaus architekten und ingenieure

© 2018 | Neustadt am Rübenberge