Die B6 wird mehrere Nächte voll gesperrt

In der kommenden Woche werden im Bereich der Stadtgebiete Neustadt und Garbsen Sanierungsarbeiten auf den Fahrbahnen in Richtung Hannover durchgeführt.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLStBV) lässt in der kommenden Woche Sanierungsarbeiten an der Bundesstraße 6 durchführen. Die Fahrbahn in Richtung Hannover wird daher für voraussichtlich mehrere Nächte voll gesperrt.

Am kommenden Montagabend, 25. November, um 19 Uhr beginnen die Arbeiten zwischen den Abfahrten Eilvese "Aschenkrug" und Leinstraße. Dieser Bereich ist bis Dienstagmorgen um 5 Uhr voll gesperrt. Der B6-Verkehr wird über Eilvese und Empede nach Neustadt umgeleitet. An der Auffahrt Leinstraße kann wieder auf die Bundesstraße aufgefahren werden. Die B6-Auffahrt Himmel­reich  in Fahrtrichtung Hannover bleibt in dieser Nacht ebenfalls gesperrt.

In den Nächten von Dienstag auf Mittwoch (26./27. November) und von Donnerstag auf Freitag (28./29. November) wird dann der Streckenabschnitt zwischen den Abfahrten Bordenau und Frielingen bearbeitet. Die B6 wird jeweils von 19 Uhr bis 5 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wird über Neustadt und Otternhagen bis zur B6-Auffahrt Frielingen umgeleitet.

In der Nacht vov Mittwoch auf Donnerstag ( 27./28. November) erfolgt die Vollsperrung ab der Anschlussstelle Garbsen-Frielingen bis zur Kreuzung B6/Molkereistraße in Garbsen-Meyenfeld. Die Auffahrt Garbsen-Frielingen auf die B6 in Fahrtrichtung Hannover bleibt in dieser Nacht ebenfalls gesperrt. Dies wird voraussichtlich ebenfalls von 19 Uhr bis 5 Uhr morgens dauern.

Witterungsbedingt kann es zu zeitlichen Verschiebungen kommen.

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr bittet alle Verkehrs­teilnehmer um Verständnis und empfiehlt den betroffenen Bereich weiträumig zu um­fahren.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge