Neustadt ist jetzt ebenfalls Partnerkommune bei fluxx (c) Neustadt a. Rbge.

Fluxx-Notbetreuung jetzt auch in Neustadt

Ab dem 01. Juli 2020 ist auch die Stadt Neustadt neben weiteren Kommunen in der Region Hannover Fluxx-Partnerin.

Die Fluxx-Notfallbetreuung richtet sich an Eltern und Angehörige, die einen unvorhersehbaren Betreuungsengpass in Bürgermeister Dominic Herbst (re.) und Fluxx-Projektleiterin Sabine Schrader (li.) unterzeichnen den Kooperationsvertrag. (c) Stadt Neustadt a. Rbge der Familie erfahren, der kurzfristig überbrückt werden muss. Nach einem Anruf bei Fluxx kann kurzfristig eine Betreuungsperson in den Haushalt der Familie oder auch an zentrale Betreuungsorten vermittelt werden. Es können auch in dringenden Notfällen und nach vorheriger Absprache Fahrdienste organisiert werden oder Weitervermittlungen an Fach- und Beratungsstellen erfolgen. Ebenso besteht auch die Möglichkeit, dass familienbewusste Betriebe in Neustadt mit einem Rahmenvertrag zu einem Fluxx-Partnerbetrieb werden, um die eigene Belegschaft in Notsituationen zu unterstützen. 

„Durch die Fluxx-Notfallbetreuung kann Neustadt einen wesentlichen Beitrag für mehr Familienbewusstsein leisten“ ist Bürgermeister Dominic Herbst der Ansicht. Zum bevorstehenden Start hat er bereits am 24. Juni 2020 die offizielle Fluxx-Mitgliedschaft in Form eines Firmenschildes von der Fluxx-Koordinatorin Sabine Schrader übereicht bekommen.   

vlnr.: Sabrina Kunze (Gleichstellungsbeauftagte), Bürgermeister Dominic Herbst und Uwe Hemens (Wirtschaftsförderer) nehmen das Fluxx-Schild von Sabine Schrader (2.vl) entgegen (c) Neustadt a. Rbge.Auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Neustadt, Sabrina Kunze, die das Projekt durch die politischen Gremien mit begleitet hat, freut sich über diesen Zugewinn, der nicht nur für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sorgt, sondern ganz wesentlich auch die Gleichstellung von Männern und Frauen fördert.  

Das „Fluxx-Fon“ ist rund um die Uhr und auch am Wochenende unter 0511 168-32110 erreichbar. Von 6-21 Uhr beantworten Fachkräfte alle eingehenden Fragen. Außerhalb dieser Zeit ist eine telefonische Rufbereitschaft eingerichtet, die die Anrufe aufnimmt.

Die Kosten für die Betreuungsleistung belaufen sich pro Familie auf 5 Euro je Betreuungsstunde. Familien von Partnerbetrieben und Partnerkommunen erhalten pro Betreuungsstunde eine Ermäßigung. Die Beratungsleistung ist kostenlos. Fahrdienste ohne eine Betreuungsleistung werden nach Zeit und Kilometern berechnet.

Personen aus Neustadt oder der umliegenden Umgebung, die gerne für Betreuungseinsätze zur Verfügung stehen möchten und Ausbildungen bzw. Erfahrungen aus den Bereichen Pädagogik und Altenpflege mitbringen, können sich gerne in der Servicekoordinierungsstelle im Familienmanagement der Landeshauptstadt Hannover bei Frau Sabine Schrader unter der Nummer: 0511 168 41916/17 melden. Weitere Informationen und Formulare erhalten Sie auch unter www.fluxx-hannover.de.

Gerne steht Ihnen auch die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Neustadt, Sabrina Kunze, als Ansprechpartnerin zur Bürgermeister Herbst (m.) begrüßt Neustadts erste Partnerfirma von Henning Hanebut (li) und die erste Fluxx-Betreuerin Brigitte Poplat (re) (c) Stadt Neustadt a. Rbge.Verfügung. Sie ist telefonisch unter 05032-84 442 oder per E-Mail unter zu erreichen. 

Hintergrund:

Die Fluxx-Kinderbetreuung für Kinder (von 0-13 Jahre) und Angehörige ist ein Notfallservice bei kurzfristigen Betreuungsausfällen. Seit 2015 profitieren Beschäftigte, Studierende und Betriebe von dieser Serviceleistung, welche die Landeshauptstadt Hannover in enger Abstimmung mit der Wirtschaftsförderung der Region Hannover eingerichtet hat.


© 2018 | Neustadt am Rübenberge
[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: