Frühe Hilfen für Familien – alle Angebote in einem Stadtplan

In der Region Hannover erhalten werdende Eltern und Familien mit Kindern bis zu zehn Jahren Unterstützung durch das Netzwerk der Frühen Hilfen. Eine Netzwerkkarte soll nun auch für die Stadt Neustadt entstehen.

Die Angebote stärken Familien und fördern die Bildungs- und Teilhabechancen von Kindern in der Kommune und reichen vom Elterntreff über Spielgruppen für Familien bis zu Musikgruppen für Kinder.

Ein neuer Familienstadtplan soll jetzt alle Informationen und Angebote vor Ort bündeln und für Eltern wie für Fachkräfte auf einen Blick sichtbar machen. Der Familienstadtplan umfasst alle Anlaufstellen/Kontaktdaten rund um Familie und Kinder im Alter von 0–10 Jahre und wird online und in Papierform erscheinen, mit folgenden Kategorien:

Beratung & Service

  • z. B. die Familien- und Erziehungsberatungsstelle in Neustadt
  • die Schwangeren- und Schwangerenkonfliktberatungsstelle der Diakonie
  • das Familien Service Büro
  • Projekte wie „Bin da“ über die Diakonie (Unterstützung von Familien im ersten Lebensjahr)
  • die Frauenberatungsstelle in Neustadt und vieles mehr

Bildung & Betreuung

  • Kitas, Grundschulen und Tagespflegepersonen

Freizeit & Sport

Stadtbibliothek, Musikschule Neustadt, alle Sportvereine, Schwimmschule etc.

Medizinische Versorgung

Kinderarztpraxen, gynäkologische Praxen, Kinder- und Jugendpsychotherapeutische Praxen

Hebammen

  • Krankenhaus und Hebammenpraxen

Therapeutische Angebote

  • Ergotherapie, Logopädie, Sprachtherapie, Physiotherapie etc.

Integration & Inklusion

  • Angebote und Betreuungseinrichtungen für Kinder mit besonderem Förderbedarf, Anbieter für Frühförderung, Schulbegleitung, Sozialmedizin und Teilhabeplanung

Finanzielle Hilfen

  • Auflistung von Ansprechpartner/Anlaufstellen z. B. Beantragung der Elterngebühren für Kitakosten, BUT-Leistungen etc.

Überregionale Angebote

  • z. B. spezielle medizinische, therapeutische und beratende Angebote

Grundlage des Familienstadtplans ist die Angebots- und Netzwerkliste „ANNE“, in der sich die Träger von Angeboten eintragen können. „ANNE“ wurde mit den lokalen Netzwerkkoordinatorinnen und -koordinatoren der Frühen Hilfen in Kooperation mit der Region Hannover und der Landesvereinigung für Gesundheit Niedersachsen entwickelt.

Die Daten der Träger von Angeboten in allen Kommunen in Jugendhilfeträgerschaft der Region Hannover, die ein aktives Netzwerk Frühe Hilfen vor Ort haben, sollen in einer Gesamtliste gesammelt werden. Die regelmäßige Pflege und Aktualisierung übernimmt das Koordinierungszentrum „Frühe Hilfen – Frühe Chancen“ der Region Hannover gemeinsam mit den lokalen Partnerinnen und Partnern.

Bei der Erstellung und der Aktualisierung der Angebots- und Netzwerkliste sind die Frühen Hilfen in der Kommune auf die Unterstützung der Träger angewiesen. Sie sind aufgerufen, ihre Angebote in die Liste einzutragen, die online unter http://anne.hannit.de zur Verfügung steht. Die Postkarten-Kampagne „ANNE kommt“ des Koordinierungszentrums „Frühe Hilfen – Frühe Chancen der Region“ soll die Aktion zusätzlich bekannt machen. Darüber hinaus werben die Netzwerke Frühe Hilfen vor Ort für die Beteiligung der Träger.

In der Stadtverwaltung Neustadt wird das Projekt vom Familien Service Büro koordiniert. 

Kontakt: Angela Sperling, oder Telefon: (05032) 84342. 

© 2018 | Neustadt am Rübenberge

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Inforationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.