Radweg in Poggenhagen wird verbreitert

Arbeiten in der Ortsdurchfahrt beginnen voraussichtlich am 23. November und dauern voraussichtlich sechs Monate. Eine Ampel regelt den Verkehr.

Voraussichtlich am Montag, 23. November 2020, beginnt in der Ortsdurchfahrt Poggenhagen (Kreisstraße 333) der Ausbau des Radweges zwischen dem Ortseingang aus Richtung Bordenau und der Kreuzung Kubaldallee/Lindenallee. Die Arbeiten im Auftrag der Region Hannover werden fünf bis sechs Monate dauern.

Während der Maßnahme wird der Auto- und Radverkehr mit Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Ortskundige sollten diesen Bereich nach Möglichkeit großräumig umfahren. Fußgängerinnen und Fußgänger steht ein provisorischer Gehweg zur Verfügung.

Der asphaltierte Radweg wird auf einer Länge von 400 Metern auf 2,50 Meter verbreitert und mit einer Bord- und Rinnenanlage von der Fahrbahn der K 333 klar abgetrennt. Die Baukosten belaufen sich auf ca. 400.000 Euro und werden von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und der Region Hannover getragen.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Inforationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.