Wanderung (c) Region Hannover/Juffa

Naturpark Steinhuder Meer beteiligt sich an Deutschen Waldtagen 2020

Sonderprogramm mit Wanderungen, Bastelaktion und Kino vom 18. bis 20.09.2020

Durch Dürreperioden, Borkenkäferbefall, Stürme und Brände hat der Wald in Deutschland in den vergangenen Jahren teils dramatische Schäden genommen. Um auf die Bedrohung unserer Wälder und ihre Bedeutung für den Klimaschutz, die Artenvielfalt und die Erholung hinzuweisen, laden das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft und der Deutschen Forstwirtschaftsrat vom 18. bis 20. September zu den Deutschen Waldtagen 2020 ein. Der Naturpark Steinhuder Meer, mit dem Grinderwald oder den Rehburger Bergen selbst Heimat bedeutender Waldgebiete, ist mit von der Partie und bietet Aktionen für die ganze Familie an, die dabei helfen sollen, den Wald und seine Bewohner besser zu verstehen.

Um die Gesundheit aller Beteiligten in der Corona-Zeit zu schützen, gelten bei den Veranstaltungen einige Spielregeln: Die Gruppengröße ist begrenzt, für alle Termine ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Das Naturpark-Team nimmt dabei die Kontaktdaten der Besucherinnen und Besucher auf. Außerdem werden Gäste gebeten, eine Mund-Nasen-Bedeckung mitzubringen.

Am Freitag, 18. September, startet das Wochenende um 15 Uhr mit einer Waldwanderung. Die beiden Naturpark-Ranger und Forstexperten Hendrik Holte und Milan Mato Glatt nehmen Naturinteressierte mit auf eine Reise durch die Rehburger Berge. Welcher Baum wächst eigentlich wo? Welche Tiere haben hier ihr Zuhause? Und was haben Pilze mit der Gesundheit des Waldes zu tun? Teilnehmende gehen nach zwei bis drei Stunden mit jeder Menge Wald-Wissen nach Hause. Wer am Freitag keine Zeit hat, kann die gleiche Tour auch am Samstag, 19. September, um 10 oder 14 Uhr erwandern. Treffpunkt ist jeweils der Parkplatz an der historischen Kulturanlage Romantik Bad Rehburg. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 3 Euro, für Kinder 1,50 Euro. Anmeldungen nimmt das Naturpark-Team unter 0511 616-26123 entgegen.

Ebenfalls am Samstag, 19. September, 11 bis 16 Uhr, heißt es in Steinhude „Wir bauen Nistkästen für unsere gefiederten Freunde“. Wo der Wald stirbt, hat es die Vogelwelt nicht leicht. Vielen Arten fehlt es bereits heute an geeigneten Brutplätzen. Nistkästen können zumindest kurzfristig helfen. Naturpark-Mitarbeiter Horst Fentzahn zeigt, wie man einen schmucken Brutplatz aus Holz selbst bastelt und erklärt, was jeder und jede Einzelne sonst noch für unsere gefiederten Freunde tun kann. Treffpunkt ist das Naturpark Infozentrum im historischen Scheunenviertel von Steinhude, Am Graben 4-6. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung unter 05033 939-134 erforderlich.

Am Sonntag, 20. September, wird das Infozentrum Steinhude dann zum Kinosaal. Um 15 Uhr läuft der Film „Mythos Wald“ von Naturfilmer Jan Haft. Die rund 90-minütige Dokumentation zeigt in beeindruckenden Bildern, wie wichtig der Wald als Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten ist. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen nimmt das Naturpark-Team unter 05033 / 939134 entgegen. Innerhalb des Infozentrums besteht Mundschutzpflicht, sobald der Sitzplatz eingenommen ist, kann die Mund-Nasen-Bedeckung abgenommen werden.

Ausführliche Informationen zu den Veranstaltungen, dem gesamten Jahresprogramm sowie zu kurzfristigen Änderungen finden Sie unter www.naturpark-steinhuder-meer.de.

© 2018 | Neustadt am Rübenberge
[PLEASE FIX!] Please choose your cookie preferences: