Hinweise zum Impfstart in der Region Hannover

Hier finden Sie aktuelle Hinweise und eine FAQ-Liste zum Impfstart in der Region Hannover.

Die Region Hannover und die Landeshauptstadt Hannover haben für das Impfzentrum einen gemeinsamen Antrag gestellt und sind auch vom Land zur Errichtung und Betrieb des Impfzentrums gemeinschaftlich beauftragt worden.
Die Region Hannover hat dabei den Aufbau des Impfzentrums organisiert, durchgeführt und zwischenzeitlich auch abgeschlossen. In den Händen der Stadt Hannover liegen nun der Betrieb des Impfzentrums auf dem Messegelände und die Koordination der vier mobilen Teams.

Das Land Niedersachsen organisiert die Lieferung des Impfstoffes und die Terminvergabe für die Personen, die sich impfen lassen wollen und nicht bspw. in Alters- oder Pflegeheimen leben.

Die Anmeldung soll über ein Online-Portal und eine Telefonhotline laufen. Die Hotline (0800 9988665) ist bereits freigeschaltet, es sind aber noch keine Terminabsprachen möglich. Vertreter der Landesregierung haben darüber informiert, dass die Terminvergabe auch erst erfolgt, wenn Impfstoff vorhanden ist und damit auch verlässliche Terminvergaben möglich sind. Das Online-Portal ist noch nicht freigeschaltet.

Die Vergabe der Impftermine und die Entscheidung, wer vorrangig geimpft wird, liegt in den Händen des Landes Niedersachsen.

Zu weiteren Information finden Sie unten eine FAQ-Liste. Zudem stehen weitere Informationen auf der folgenden Internetseite des Landes zur Verfügung:  https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/faq-impfung-195559.html#3termin

FAQs zum Impfstart gegen Corona

Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Impfungen gegen das Coronavirus in der Region Hannover im Überblick:

Ab wann beginnen die Impfungen in der Region Hannover?
Dies ersten Impfdosen für die Region Hannover sind mittlerweile ausgeliefert worden. Die ersten Impfungen fanden am 30.12.2020 und werden nun fortlaufend – abhängig von der Verfügbarkeit des Impfstoffs – durchgeführt.

In welcher Reihenfolge wird geimpft?
Nach dem Schlüssel der ständigen Impf-Kommission („Stiko“) wird zunächst in Alten- und Pflegeheime geimpft, und zwar Bewohnerinnen und Bewohner und Pflegekräfte. Alle Pflege- und Altersheime sind informiert und aufgefordert worden, Listen mit den Namen der Personen ans Impfzentrum zu übermitteln, die sich impfen lassen wollen. Die Termine werden zwischen der Heimleitung und dem Impfzentrum vereinbart. Auch das Personal in den Kliniken soll schnell eine Impfung erhalten.

Wo wird geimpft?
Mobile Teams impfen Menschen in den Alten- und Pflegeheime und später voraussichtlich auch andere Menschen, die in den eigenen vier Wänden gepflegt werden und keine Möglichkeiten haben, das Haus zu verlassen. Die mobilen Impfteams bestehen jeweils aus einem Arzt oder einer Ärztin, einer impfberechtigten Person, einem Verwaltungshelfer bzw. einer Verwaltungshelferin und einem Fahrer bzw. einer Fahrerin. Aktuell gibt es vier mobile Teams, perspektivisch wird die Zahl aufgestockt werden. Wer nicht körperlich eingeschränkt ist, wird im Impfzentrum auf dem Messegelände geimpft. Dort habe die Impfungen jedoch noch nicht begonnen.

Wie lange wird es dauern, bis alle Menschen in der Region Hannover geimpft sind?
Das hängt davon ab, wie viel Impfstoff verfügbar ist und wie viele Menschen bereit sind, sich impfen zu lassen

Welcher Impfstoff wird in der Region Hannover verwendet?
Aktuell steht ausschließlich der Impfstoff der Firma Biontech/Pfizer zur Verfügung. Der Impfstoff der Firma Moderna ist mit heutigem Tage durch die Europäische Arzneimittelbehörde EMA für den Einsatz empfohlen worden. Die finale Entscheidung über die Zulassung des Impfstoffs muss nun von der Europäischen Kommission gefällt werden.

Welche Funktion hat das Impfzentrum?
Vom Gemeinsamen Impfzentrum auf dem hannoverschen Messegelände aus werden die Einsätze der mobilen Teams koordiniert. Hier werden aber auch die Impfungen stattfinden für Menschen, die noch mobil sind. Das Impfzentrum verfügt über acht Impfzüge mit je vier Impfräumen, kann aber auf zwölf Impfzüge erweitert werden.

Welche Aufgabe hat die Region Hannover?
Die Region Hannover hat den Aufbau des Impfzentrums organisiert, durchgeführt und abgeschlossen. Das Gesundheitsamt der Region Hannover steht zudem in medizinischen Fragestellungen zur Verfügung.

Welche Aufgabe hat die Landeshauptstadt Hannover?
In den Händen der Stadt Hannover liegen der Betrieb des Impfzentrums auf dem Messegelände und die Koordination der mobilen Teams.

Welche Aufgaben liegen beim Land Niedersachsen?
Das Land Niedersachsen organisiert die Lieferung des Impfstoffes und die Terminvergabe für einzelne Impfwillige, die nicht in Alters- oder Pflegheimen leben. Die Anmeldung läuft über ein Online-Portal und eine Telefonhotline. Die Hotline 0800 9988665 ist bereits freigeschaltet, noch sind aber keine Terminabsprechen möglich. Die Hotline ist von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Was muss ich zur Impfung mitbringen?
Die Impfung kann nur nach einer Einladung durch das Terminmanagement des Landes Niedersachsen erfolgen. Diese Einladung müssen Sie zwingend zur Impfung vorlegen, da sonst keine Impfung möglich ist. Bitte bringen Sie zudem zur Impfung im Impfzentrum einen Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass) und, falls vorhanden, Ihren Impfpass mit.

Wo kann ich mich noch informieren?
Unter der Hotline des Landes, Telefon 0800 9988665. Die Hotline ist von montags bis samstags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr erreichbar.

Im Internet unter: https://www.hannover.de/Leben-in-der-Region-Hannover/Gesundheit/Gesundheitsschutz/Coronavirus-in-der-Region-Hannover/Fragen-und-Antworten-zur-Corona-Pandemie/Informationen-zum-gemeinsamen-Impfzentrum

Und unter: https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/faq-impfung-195559.html

© 2018 | Neustadt am Rübenberge

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Inforationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.