© Fotolia/DOC RABE Media

Ausbildung und Studium

Studium oder Ausbildung?

Die Stadtverwaltung Neustadt a. Rbge. ist ein zukunftsorientierter Betrieb und bietet Ausbildungsplätze in verschiedenen, interessanten Berufsfeldern an.

  • Bachelor of Arts (B.A.) Stadtinspektor-Anwärter (m/w/d), Allg. Verwaltung oder Verwaltungsbetriebswirtschaft

    Die Ausbildung für das erste Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2, Allgemeine Dienste (ehemaliger gehobener allgemeiner Verwaltungsdienst), erfolgt im Rahmen eines dualen Studiums zum Bachelor of Arts „Allgemeine Verwaltung“ bzw. „Verwaltungsbetriebswirtschaft“ an der Kommunalen Hochschule für Verwaltung in Niedersachsen in Hannover. Die Studienzeit beträgt 9 Trimester (insgesamt 3 Jahre).


    Für die Ausbildung sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

    • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
    • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
    • Verständnis und Interesse für wirtschaftliche und politische Zusammenhänge
    • Kenntnisse der modernen Bürokommunikationssoftware
    • Teamfähigkeit und Flexibilität
    • Kommunikationsfähigkeit
    • deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines EU-Mitgliedsstaates
    • Am Einstellungstag (01.08.2020) haben Sie das 40. Lebensjahr bzw. das 45. Lebensjahr bei Schwerbehinderung noch nicht vollendet.


    Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.nsi-hsvn.de.

    Die Besoldung während der Ausbildung beträgt bei Ledigen ohne Kinder zurzeit etwa 1.220,00 EUR brutto monatlich.

    Da die Ausbildung im Rahmen eines Beamtenverhältnisses auf Widerruf abgeleistet wird, besteht keine Sozialversicherungspflicht. Um vollumfänglichen Krankenschutz zu erhalten, sind Sie daher verpflichtet, eine private Kranken- und Pflegeversicherung abzuschließen.

    Der Einstellung geht ein mehrstufiges Auswahlverfahren voraus. Informationen dazu finden Sie unter www.dgp.de.

    Ansprechpartnerin im Sachgebiet Personal der Stadt Neustadt a. Rbge. ist Frau Klar, Tel: 05032 84-465.

  • Verwaltungsfachangestellte (m/w/d) Fachrichtung Landes- und Kommunalverwaltung

    Die Ausbildung dauert drei Jahre und beinhaltet neben dem blockweise zu absolvierenden Berufsschulunterricht an der Hannah-Arendt-Schule in Hannover auch berufspraktische Zeiten in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung sowie den Besuch von mehreren Lehrgängen am Niedersächsischen Studieninstitut in Hannover. Hier sind auch die Zwischen- und Abschlussprüfung abzulegen.

    Für die Ausbildung sollten Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

    • Realschulabschluss oder höherwertiger Schulabschluss
    • sichere Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
    • Kommunikationsfähigkeit
    • Teamfähigkeit und Flexibilität
    • Spaß am Kontakt mit Bürgerinnen und Bürgern.


    Weitere Informationen zu diesem Ausbildungsberuf erhalten Sie auf der www.nsi-hsvn.de

    Im Rahmen des Auswahlverfahrens haben sich die Bewerber/innen einem Eignungstest zu unterziehen. Informationen dazu finden Sie unter www.dgp.de.

    Das Ausbildungsgehalt beträgt im ersten Ausbildungsjahr ca. 1.020,00 EUR brutto und steigert sich jährlich.

    Ansprechpartnerin im Sachgebiet Personal der Stadt Neustadt a. Rbge. ist Frau Klar, Tel: 05032 84-465.

  • Fachinformatiker/in (Fachrichtung Systemintegration)

    Die Ausbildung dauert drei Jahre und beinhaltet neben den berufspraktischen Zeiten in der Stadtverwaltung auch blockweise zu absolvierenden Berufsschulunterricht an der Multi-Media Berufsschule Hannover. Die Ausbildung endet mit der Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer Hannover.
    Sie werden ausgebildet im Konzipieren und Realisieren komplexer Systeme der IT-Technik durch Integration von Hard- und Software-Komponenten, Sie installieren und konfigurieren vernetzte IT-Systeme und administrieren diese. Sie unterstützen bei der Beschaffung von IT-Komponenten und abrechnungstechnischen Aufgaben. Weiterhin stehen Sie den städtischen Beschäftigten an ihren Arbeitsplätzen für die fachliche Betreuung und Beratung bei IT-Störungen und Servicefragen zur Verfügung.


    Ihre Interessen:

    • Gute PC-Vorkenntnisse und Begeisterung für die Computertechnologie
    • Beschäftigung mit technischen und logischen Zusammenhängen.


    Unsere Anforderungen:

    • Guter Realschulabschluss
    • Lern- und Leistungsbereitschaft
    • Zuverlässigkeit und Sorgfalt
    • Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • Selbstständigkeit und Eigeninitiative.


    Im Rahmen des Auswahlverfahrens haben sich die Bewerber/innen einem Eignungstest zu unterziehen. Informationen dazu finden Sie unter www.dgp.de.

    Das Ausbildungsgehalt beträgt im ersten Ausbildungsjahr ca. 1.020,00 EUR brutto und steigert sich jährlich.

    Ansprechpartner im Sachgebiet Technische Informationsunterstützung ist Herr Niemeyer, Tel. 05032 84-366.

    Ansprechpartnerin im Sachgebiet Personal der Stadt Neustadt a. Rbge. ist Frau Klar, Tel.: 05032 84-465.

  • Koch/Köchin

    Die berufspraktische Ausbildung erfolgt in der Mensa der Kooperativen Gesamtschule Neustadt a. Rbge. Dort werden warme und kalte Speisen für durchschnittlich 750 Essen täglich (zu Spitzenzeiten bis zu 900 Essen täglich) hergestellt. Ergänzend werden Sie in einem renommierten À-la-carte-Restaurant ausgebildet, das als Partnerbetrieb zur Verfügung steht. Daneben werden theoretische Kenntnisse auch durch den Besuch der Berufsschule vermittelt. Die dreijährige Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Hannover.

    Die Ausbildung vermittelt handwerkliche Fertigkeiten unter Anwendung moderner küchentechnischer Verfahren sowie die theoretischen Kenntnisse in Ernährungsphysiologie und Ökonomie. Dazu gehören u. a.:

    • Das Herstellen von Salaten, das Zubereiten von Gemüse, Eier- und Käsespeisen, kalten Vorspeisen und Süßspeisen
    • Das Ansetzen von Suppen und Soßen sowie Zubereiten von Schlachtfleisch, Innereien, Geflügel und Fisch
    • Die Überprüfung von Gewicht und Menge der Lebensmittel, die Kalkulation der Mengen- und Materialpreise
    • Organisation der küchenbetrieblichen Arbeitsabläufe
    • Die Lagerung von Lebensmitteln unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften
    • Hygienevorschriften in der Küche

    Ihre Interessen:

    • Freude am Kochen
    • Kreativität


    Unsere Anforderungen:

    • Guter Hauptschulabschluss oder Realschulabschluss
    • Bereitschaft zur mehrtägigen Hospitation in der Mensa
    • Gastorientierung und soziale Kompetenz
    • Team- und Kommunikationsfähigkeit
    • Belastbarkeit
    • Zuverlässigkeit und Sorgfalt
    • Selbstständigkeit und Eigeninitiative
    • Grundkenntnisse in MS-Office-Programmen sind wünschenswert.

    Das Ausbildungsgehalt beträgt im ersten Ausbildungsjahr ca. 918,26 EUR brutto und steigert sich jährlich.

    Ansprechpartner im Fachdienst Bildung ist Herr Pulkowski, Tel. 05032 84-272.

    Ansprechpartnerin im Sachgebiet Personal ist Frau Klar, Tel.: 05032 84-465.

  • FACHKRAFT FÜR ABWASSERTECHNIK (m/w/d)
     

    Die Ausbildung zur Fachkraft für Abwassertechnik dauert drei Jahre. Sie ist für all Diejenigen geeignet, die einen guten Hauptschul- oder Realschulabschluss haben, denen Naturwissenschaften Freude macht, die ein wenig technisches Verständnis mitbringen und gerne auch mal draußen im Freien arbeiten.

     

    Die Aufgaben als Fachkraft für Abwassertechnik sind vielfältig. Sie überwachen an Monitoren die Daten Ihrer Kläranlage. Sie kontrollieren regelmäßig auch vor Ort, ob alles läuft. Sie entnehmen Abwasserproben und untersuchen sie im Labor. Sie dokumentieren die Abwassermengen und Messdaten. In der Berufsschule wird Ihnen vermittelt, warum Bakterien nützlich sind, warum der pH-Wert wichtig ist und vieles mehr.

     

    Sie warten und reparieren Maschinen, Motoren und Pumpen der Kanalisation und Kläranlage. Das dafür notwendige technische Know-how eignen Sie sich während der Ausbildung in der Schlosserei und Elektro-Werkstatt an.

     

    Ihre Arbeit am PC und im Labor wechselt sich ab mit den Einsätzen an verschiedenen Stationen der Kläranlage oder Pumpstationen, so dass keine Lageweile auftreten kann. Dabei werden Sie unterstützt durch ein eingespieltes Team.

     

    Das Ausbildungsgehalt beträgt zurzeit für das erste Ausbildungsjahr 1.018,26 € brutto  und steigert sich jährlich. 

     

    Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf „Fachkraft für Abwassertechnik“ finden Sie auf der Homepage der DWA unter www.dwa.de.

     

    Ihr Ansprechpartner im Sachgebiet Kläranlagen ist Herr Scholz unter der Rufnummer 05032/5102.

     

    Ihre Ansprechpartnerin im Sachgebiet Personal ist Frau Klar unter der Rufnummer 05032/84-465.

     

     

© 2018 | Neustadt am Rübenberge