Weiterbildung? Berufsbegleitend studieren?

Die Stadt Neustadt am Rübenberge setzt sich im Bedarfsfall für eine stetige Weiterbildung ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein. In einem kurzen Film können Sie sehen, wie beispielsweise die städtische Angestellte Uta Suhr Familie, Job und  berufsbegleitendes Studium unter einen Hut bringt.

Die Neustädterin studiert berufsbegleitend „Soziale Arbeit für Erzieherinnen und Erzieher“ an der Leuphana Universität Lüneburg. „Dadurch, dass man auch gleichzeitig im Berufsleben steht, kann man Lerninhalte immer gleich gut nachvollziehen und hat die Möglichkeit, Theorie immer gleich in der Realität zu prüfen", sagt die gelernte Erzieherin und Leiterin der städtischen Kindertagesstätte Scharrel.

Die Mutter von drei Kindern hat den Schritt ins berufsbegleitende Studium gewagt. Für sie bedeutet diese Entscheidung nicht nur Weiterqualifizierung, sondern vor allem auch eine große Chance, mehr Selbstverantwortung zu übernehmen. "Die Stadt als mein Arbeitgeber hat mich sehr unterstützt, das Studium aufzunehmen. Mir wurde Hilfestellung gegeben, dadurch dass ich beispielsweise Stunden reduzieren konnte, um die nötige Zeit für die Uni zu haben", sagt sie.

In diesem Film der Offenen Hochschule Niedersachsen berichtet Uta Suhr, wie sie sich auf das Studium vorbereitet hat und welche Bedingungen für einen erfolgreichen Studienstart vorteilhaft sind. Sehen Sie selbst!

© 2018 | Neustadt am Rübenberge