woodwork apprenticeship©auremar-Fotolia.com

Ausbildung

Die Wirtschaftsförderung der Region Hannover hat gemeinsam mit den Kommunen eine Internetplattform entwickelt, auf der Jugendliche schulische und betriebliche Ausbildungsangebote schnell und unkompliziert finden.

Ausbildungsförderung in Neustadt a. Rbge.:


Ausbildungsportal

Auf dem Ausbildungsportal www.azubi21.de  finden Jugendliche neben offenen Lehrstellen auch umfangreiche Informationen zu verschiedensten Ausbildungsmöglichkeiten.  Unternehmen haben zudem die Möglichkeit, sich auf der Seite kostenfrei registrieren zu lassen (Ansprechpartnerin bei der Stadt Neustadt ist Ulrike Ahrbecker, Tel. 05032 84-265, E-Mail und bei der Region Hannover Jürgen Hansen, Tel. 0511 616-23512, E-Mail ).

Das Handbuch zur kostenfreien Registrierung finden Sie hier.



Neues Portal der Region Hannover mit Infos für Unternehmen zur Beschäftigung von Flüchtlingen:

Klicken Sie hier um zum Portal zu gelangen.


Ausbilderfrühstück:

Wie läuft die gestreckte Abschlussprüfung? Welche Erfahrungen haben andere Ausbildungsbetriebe mit der Bewerbersuche gemacht? Was ist bei der Ausbildung eines Lehrlings zu beachten und kann ich als Betrieb bei der Integration von Flüchtlingen unterstützen? Neben der Klärung von Fachfragen bietet sich Vertretern ausbildender Betriebe beim gemeinsamen Frühstück auch die Möglichkeit, sich mit anderen Ausbilderinnen und Ausbildern sowie weiteren Akteuren aus verschiedenen Bereichen auszutauschen. Das Ausbilderfrühstück ist dabei sich in Neustadt a. Rbge. zu etablieren und soll nunmehr alle 6 Monate in verschiedenen Neustädter Betrieben durchgeführt werden.

Bereits zum dritten Mal fand diese Veranstaltung  am 20.09.2017 im Musikpavillon der KGS Neustadt statt.

Integriert in die Berufs- und Studienmesse ging es dieses Mal darum, nicht nur die Ausbilder und Unternehmer untereinander, sondern diese auch mit ihren potenziellen, zukünftigen Auszubildenden in Kontakt zu bringen.

Ausgetauscht wurden u.a. die gegenseitigen Erwartungen. Unternehmen wün­schen sich engagierte, zuverlässige Praktikanten, Schülern ist ein gutes Be­triebsklima besonders wichtig. Schülerinnen aller Schulformen berichteten von ihren bisherigen Erfahrungen in Sachen Berufsorientierung. Deutlich wurde: Es fehlt nicht nur an Informationen über Unternehmen, Beruf und Möglichkeiten, es herrscht zudem ein massives Orientierungsdefizit bei den Jugendlichen vor. „Viele Oberstufenschüler nutzen die Sekundarstufe II lediglich als Überbrü­ckungsphase, weil sie nicht wissen, was sie sonst machen sollen“, so Schüler­sprecherin Katja Mücke.

KGS-Schulleiter Tobias Hunfeld fehlt es an Primärerfahrungen und dem direk­ten Kontakt zwischen Schülern und Unternehmern. Berufsmessen und bei­spielhaft das Neustädter Modell der KGS, bei dem Schülerinnen zwei Tage pro Schulwoche an der BBS fachtheoretischen und fachpraktischen Unterricht er­halten, bieten erste gute Möglichkeiten. „Die zwei Tage in der BBS bereiten mir viel Spaß, während ich an den KGS-Tagen manchmal das Gefühl habe, nur meine Zeit abzusitzen“, beschreibt der 15-jährige David Dibrani seine Erfah­rungen. Schulen dürfen laut Hunfeld nicht nur bis zum Schulabschluss denken, sondern müssen den Schülern ermöglichen, sich beruflich zu orientieren.


Bildergalerie zum Ausbilderfrühstück an der KGS Neustadt a. Rbge. am 20.09.2017:


Wenn Sie ein Einblick in Ihr Unternehmen gewähren möchten und bereit sind, als GastgeberIn Räumlichkeiten Ihres Betriebes zur Durchführung des Ausbilderfrühstücks zur Verfügung zu stellen, melden Sie sich gerne bei den links aufgeführten AnsprechpartnerInnen.

ANSPRECHPARTNER:

Stadt Neustadt a. Rbge.                                                          Fachdienst Stadtplanung                                                  Theresenstraße 4                                                                      31535 Neustadt a. Rbge.           

Ulrike Ahrbecker                                                                         Tel.: 05032 84-265                                                                 E-Mail:


Wirtschaftsförderung Neustadt a. Rbge. GmbH               Marktstraße 5                                                                           31535 Neustadt a. Rbge.

Uwe Hemens                                                                               Tel.: 05032 9634-284                                                           E-Mail:                                       

Angelika Kremeike                                                                     Tel.: 05032 9634-285                                                             E-Mail:

  

Region Hannover                                                                       Beschäftigungsförderung                                                  Vahrenwalder Str. 7                                                                  30165 Hannover

Jürgen Hansen                                                                           Tel.: 0511 616-23521                                                              Mobil: 0173 6344874                                                            

© 2018 | Neustadt am Rübenberge