Server Netzwerk © Fotolia/xiaoliangge

Breitbandversorgung - Stand: 2020

Auch in Neustadt a. Rbge. wird der flächendeckende Breitbandausbau mit Glasfasertechnologie nachhaltig vorangetrieben.

Über das geförderte Ausbauprogramm sind zuletzt in 2018 17 Neustädter Ortsteile durch Telekom Deutschland und Northern Access mit mindestens 50 Mbit/s versorgt worden. Zusätzlich konnten die Bandbreiten in einigen Ortsteilen im eigenfinanzierten Ausbau auf mindestens 30 Mbit/s erhöht werden. Größtenteils wurden die Bereiche im FTTC-Ausbau erschlossen - hier sind die Kabelverzweiger an das Glasfasernetz angebunden worden und die verfügbaren Geschwindigkeiten dadurch von den Leitungs-längen (sogenannten "letzte Meile" vom Kabelverzweiger bis ins Haus) und der Nutzeranzahl abhängig.

Aktueller Stand zum Glasfaserausbau in Neustadt:     

                                                                                                      

Die kommunalen Ideenstadtwerke (Anbieter: RASANNNT) werden in den kommenden Jahren Glasfaser in Neustadt ausbauen. Start ist bereits in 2020. Interessenten können sich für Informationen schon jetzt unverbindlich unter www.rasannnt.de anmelden. Ausgebaut wird auch ohne Anschlussquote (Anschlüsse im Verhältnis zur Gesamtheit der Haushalte).

Über das Unternehmen Northern Access werden zusätzlich die Ortsteile Borstel, Büren, Dudensen, Eilvese, Empede, Mardorf, Mariensee, Nöpke und Wulfelade im FTTB-Ausbau (Glasfaser bis ins Haus) versorgt. Die Ausbauarbeiten werden 2021 ebenfalls ohne Anschlussquote beginnen. Informationen hierzu erhalten Sie unter www.northern-access.de.


© 2018 | Neustadt am Rübenberge

Bitte wählen Sie Ihre Cookie-Präferenzen. Weitere Inforationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.