Hannah-Lastenfahrräder

Hannah-Lastenfahrräder

Bürgermeister Dominic Herbst fährt auf dem Lastenrad Hannah durch die Innenstadt.


Die Initiative „Hannah“ ermöglicht die kostenfreie Ausleihe von Lastenrädern an wechselnden Orten in der Region Hannover. Auch in Neustadt gibt es nun zwei „Hannahs“ mit Elektromotor. Die Räder sind ein Angebot der Initiative „Hannah“ vom ADFC und dem Hersteller Velogold. Sie wechseln ihren Standort im halbjährlichen Rhythmus. Bei den beiden Rädern handelt es sich um sogenannte „Bakfiets“ aus den Niederlanden („bak“ ist ein Behälter, „fiets“ das Fahrrad). Sie können jeweils mit bis zu 130 Kilogramm inklusive Fahrer beladen werden und verfügen über eine Sitzbank, auf der zwei Kleinkinder mit Dreipunktgurten angeschnallt werden können. Alternativ kann die Sitzbank hochgeklappt werden, wodurch der Stauraum sich vergrößert. Mit ihren Elektromotoren können die „Hannahs“ je nach Ladung und Fahrweise eine Strecke von bis zu 90 Kilometern zurücklegen. Doch auch mit leerem Akku bleiben sie fahrtüchtig.

Informationen zur Registrierung sind auf hannah-lastenrad.de verfügbar oder telefonisch bei der Stadt Neustadt am Rübenberge zu erfragen: Hier sind die Ansprechpartnerinnen Ulrike Ahrbecker (05032 84-265) und Wendy Pfeil (05032 84-427).

Auch interessierte Einzelhändler oder Einrichtungen, die zukünftig selbst gerne eine Hannah vor ihren Räumlichkeiten anbieten wollen, können sich gerne bei Frau Ahrbecker oder Frau Pfeil melden.


Aktuelle Verleihstationen in Neustadt 

1
true
Lastenfahrrad mit dem Aufdruck Hannah steht vor Verkaufsfläche am Supermarkt NP in Bordenau.

NP-Markt, Bordenau

Steinweg 55
31535 Neustadt-Bordenau

Coming Soon

Wirtschaftsförderung Neustadt a. Rbge. GmbH

Marktstraße 5
31535 Neustadt

Auswertung regionsweiter Nutzer-Umfrage

Eine Umfrage unter allen NutzerInnen in der Region Hannover hat ergeben, dass die Hannahs vor allem von Menschen zwischen 31 und 45 Jahren gebucht wird. Als Hauptanlass für die Buchung standen „Freizeit/Spaß/Test“ sowie „Einkauf/Besorgungen“ auf den Plätzen eins und zwei. Bei einer Buchung wird die Hannah auch für mittlere (10 bis 20 Kilometer) bis weite Strecken (über 20 Kilometer) gern genutzt und rund die Hälfte aller Teilnehmenden gaben an auch Kinder im Lastenrad zu transportieren. Bei der Frage, welche Mobilitätsform durch die Hannah „ersetzt“ wird, gab der Großteil der Befragten an, das Auto dafür stehen zu lassen.

Für Bürgermeister Dominic Herbst ist damit ein klarer Trend erkennbar: „Die Menschen sind bei einem passenden Ersatzangebot durchaus bereit das Auto auch mal stehen zu lassen. Das kostenfreie Angebot mit den Hannahs in Neustadt ist damit der richtige Ansatz, um den Umstieg vom Auto auf das Fahrrad zu erleichtern.“

Ansprechpersonen

Keine Mitarbeiter gefunden.