Rosa Briefkasten für eigene Gedichte und Texte

Neustädter Wortkästchen

Neustädter Wortkästchen

Das WORTkästchen ist am 4. Dezember 2020 eingeweiht worden und befindet sich vor den Räumen der Stadtbibliothek im Gebäude der vhs Hannover-Land.

Die Texte sind nicht an eine bestimmte Form gebunden: Vom Gedanken bis zum Gedicht und vom Brief bis zur Geschichte sind der Kreativität keinerlei Grenzen gesetzt. Alles kann zu den Öffnungszeiten der vhs Hannover-Land ins Kästchen gesteckt oder postalisch unter der Adresse der Stadtbibliothek Neustadt (Suttorfer Straße 8, 31535 Neustadt am Rübenberge) eingereicht werden – mit Namensnennung, unter einem Pseudonym oder anonym.

Durch die Einreichung werden die Rechte zur Veröffentlichung der Stadtbibliothek Neustadt am Rübenberge übergeben, die sich dann um das Sichtbarmachen der Texte bemüht: in Ausstellungen, in gedruckter Form oder in Lesungen.

Rund um das WORTkästchen sind zudem vielfältige Aktionen geplant. So soll etwa ein „Gedicht des Monats“ gekürt werden. Auch Schreibwettbewerbe für Kinder, Dichterlesungen und Schreibworkshops sollen veranstaltet werden. Die Termine werden in der Stadtbibliothek, auf der städtischen Webseite sowie auf Instagram und Facebook angekündigt.

Vergleichbare Projekte gibt es bereits in München (den Poesiebriefkasten® der Künstlerin Katharina Schweißgut) sowie in Augsburg, Mülheim/Ruhr und Lübeck. Ansprechpartnerinnen für das Neustädter WORTkästchen sind Melanie Röver von der Stadtbibliothek Neustadt (mroever@neustadt-a-rbge.de) und die Lyrikerin Gesa Elsner.