Verkabelung von Steckern für eine gute Internetverbindung

Breitbandversorgung

Glasfaserausbau - Stand 2021

Auch in Neustadt a. Rbge. wird der flächendeckende Breitbandausbau mit Glasfasertechnologie nachhaltig vorangetrieben.

Über das letzte  Breitband-Förderprogramm sind in 2018 siebzehn Neustädter Ortsteile durch Telekom Deutschland und Northern Access mit mindestens 50 Mbit/s versorgt worden.  Größtenteils wurden diese Bereiche im FTTC-Ausbau erschlossen - hier sind  die Kabelverzweiger an das Glasfasernetz angebunden worden und die verfügbaren Geschwindigkeiten dadurch von den Leitungslängen (sogenannte "letzte Meile" vom Kabelverzweiger bis ins Haus) und der Nutzeranzahl abhängig.

Um stabilere Geschwindigkeiten, gerade auch im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung von Homeoffice, zu erreichen, ist das Ziel alle Ortsteile in Neustadt a. Rbge. mit einem flächendeckenden Glasfasernetz zu erschließen und die Glasfaser bis in die Häuser / Wohneinheiten zu bringen (FTTH-Ausbau).


Aktueller Stand zum Glasfaserausbau in Neustadt a. Rbge.:

Die kommunalen Ideenstadtwerke (Anbieter: RASANNNT) werden voraussichtlich bis Ende 2023 das Glasfasernetz in Neustadt ausbauen. Start ist bereits in 2021. Interessenten können sich für Informationen schon jetzt unverbindlich unter www.rasannnt.de anmelden. Ausgebaut wird unabhängig von der  Anschlussquote (Anschlüsse im Verhältnis zur Gesamtheit der Haushalte). Das Unternehmen wird in 2021 auch die drei weiterführenden  Schulen sowie 8 Grundschulen in städtischer Trägerschaft eigenfinanziert an das Glasfasernetz anbinden.

Über das Unternehmen Northern Access werden zusätzlich einige nördlich gelegene Ortsteile im Neustädter Land im FTTH-Ausbau (Glasfaser bis in die Wohneinheit) versorgt. Die Ausbauarbeiten werden 2021 ebenfalls ohne Anschlussquote beginnen. Informationen hierzu erhalten Sie unter www.northern-access.de.




Ansprechpersonen

Keine Ergebnisse gefunden.
Keine Ergebnisse gefunden.